Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2170

"Outing" in der Regenbogenbahn

Im Rahmen der Kampagne für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt* in Niedersachsen ist in Braunschweig seit einigen Tagen die Motiv-Straßenbahn #QueerInBS unterwegs - auf Sprechblasen an den Fenstern heißt es u.a. "Ich bin queer".

Das Layout ist bewusst so gesetzt, dass man von außen den Eindruck gewinnen kann, die Silhouetten der Fahrgäste würden diese Aussagen von sich geben. "Ich bin eine lesbische Polizistin", "Ich bin bi", "Ich bin genauso Mensch wie Du", "Ich bin schwul", "Ich bin inter" oder "Ich bin nicht-binär" heißt es an anderen Fenstern der Regenbogenbahn.




Mit der auffälligen Tram in den Farben der LGBTI-Community will der Verein VSE e.V. die sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als ständigen Bestandteil des Lebens in Braunschweig sichtbar machen. Unter dem Motto "Abfahren auf Vielfalt und Akzeptanz - mach mit!" hat er zudem einen Fotowettbewerb ins Leben gerufen: Gesucht werden die besten Bilder der Regenbogenbahn, die mit dem Hashtag #QueerInBS auf Facebook, Twitter oder Instagram gepostet werden. Mehr Infos zu den Preisen und Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Zur feierlichen Einweihung der queeren Straßenbahn mit anschließender Fahrt durch die Innenstadt lädt der VSE e.V. am Samstag, den 17. Februar um 11 Uhr an der Warteschleife am Braunschweiger Hauptbahnhof (Berliner Platz 1) ein.

Deutschlands erste Regenbogentram wurde im vergangenen Jahr in Mainz vorgestellt (queer.de berichtete). (mize)


-w-

#1 Rosa SoliAnonym
  • 15.02.2018, 22:05h
  • "Ich bin nicht binär" werden die meisten Passanten auf der Straße wohl so intepretieren, dass man nicht bi ist. *lol*

    Das ist der akademisch-elitäre Sprech queerer Student*innen mit dem Otto Normalverbraucher nicht viel wird anfangen können. Für eine Kampagne, die sich an die Öffentlichkeit wendet und etwas erreichen will, ein Schuss in den Ofen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 queergayProfil
  • 17.02.2018, 19:18hNürnberg
  • Mir gefällt dieses provokante Projekt sehr gut. Ein Schuss in den Ofen ist etwas anderes.
    Das Ganze muss ja nicht unbedingt auf bildungsferne Menschen zugeschnitten sein.
    Wer etwas primitiv denkt, kann sich ja weiterbilden.
  • Antworten » | Direktlink »