Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2174

Die erste Badebombe für Trans-Rechte

  • 19. Februar 2018, noch kein Kommentar

Die Kosmetik-Ladenkette Lush engagiert sich seit Jahren für die Rechte von Lesben und Schwulen - nun hat sie die neue Kampagne #TransRightsAreHumanRights mit einem neuen Produkt gestartet.

Herzstück der Aktion ist die limitierte Badebombe "Inner Truth" in Herzform und in den Kernfarben der Transgenderflagge. Hundert Prozent des Verkaufspreises in Höhe von 5,95 Dollar pro Stück gehen an das National Center for Transgender Equality in den USA sowie das Canadian Centre for Gender and Sexual Diversity.

Parallel macht sich Lush mit einer eigenen Website und einem Video für trans Menschen stark:

Auch die Ladengeschäfte wurden umdekoriert: "Für die nächsten beiden Wochen entfernen wir alle Produkte aus den Schaufenstern unserer Shops, um auf die Diskriminierung aufmerksam zu machen, die trans Menschen in Nordamerika erfahren, und um darüber zu diskutieren, wie cis Menschen gute Verbündete sein können", erklärte das Unternehmen auf Twitter. Dazu will Lush 75.000 Broschüren verteilen. In den Ladenfenstern hängen nun Statements von trans Mitarbeitern der Kette.



Erhältlich ist die queere Benefiz-Badebombe bislang leider nur in den USA und Kanada. Immerhin: In Deutschland kann man mit einem "Unicorn Horn" von Lush in die Badewanne steigen... (mize)


-w-