Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2197

Schwarz, schwul und sichtbar!

An zahlreichen Bushaltestellen in London hängen seit Dienstag Poster, auf denen ausschließlich schwarze schwule Männer zu sehen sind.

Mit der neuen Kampagne unter dem Motto "Me. Him. Us." will das schwule Gesundheitsprojekt GMFA die Bereitschaft unter homo- und bisexuellen schwarzen Männern erhöhen, sich auf HIV testen zu lassen. Die möglichst frühe Behandlung einer Infektion ist eine Voraussetzung, Aids in naher Zukunft zu überwinden.

"Die Kampagne wird nicht nur das Testen und das Bewusstsein für das Testen erhöhen, sondern leistet noch etwas viel Wichtigeres", erklärte Marc Thompson von BlackoutUK, der die Motive mit entwickelt hat. "Junge Männer aus den verschiedensten ethnischen Gruppen schwarzer, asiatischer und anderer ethnischer Minderheiten und insbesondere junge schwarze Schwule sehen sich erstmals in den Massenmedien im Rahmen einer Kampagne zur sexuellen Gesundheit."

Alle vier Motive der ersten Welle von "Me. Him. Us." zeigen wir in der unten verlinkten Galerie. Mehr Infos zur Kampagne gibt es auf der GMFA-Homepage. (mize)

Galerie:
Me. Him. Us. (4 Bilder)

-w-

#1 ursus
  • 14.03.2018, 16:03h
  • "junge schwarze Schwule sehen sich erstmals in den Massenmedien im Rahmen einer Kampagne zur sexuellen Gesundheit."

    spät genug, aber besser als nie. ich hoffe, dass wenigstens die usa damit ein bisschen früher am start waren, ist der zusammenhang zwischen "race" und hiv-prävalenz dort doch (meines wissens) leider sehr ausgeprägt. prävention muss dem selbstverständlich rechnung tragen.
  • Antworten » | Direktlink »