Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/bild-des-tages.php?einzel=2246
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Mit Pride und Regenbogenflagge zur Fußball-WM in Russland?


#2 Ith_Anonym
  • 29.04.2018, 10:51h
  • Passt doch:
    Im Fußballstadium dient Homosexualität auf den Rängen praktisch nur der Beleidigung, und kommt ansonsten, und insbesondere bei (aktiven) Spielern, nicht vor,
    und
    in Russland wandern Homosexuelle fürs Händchenhalten in den Knast.

    Man könnte auch sagen, auf dem Platz darf sich Homosexualität nicht zeigen, weil das halt so ist, und in Russland darf sich Homosexualität nicht zeigen, weil das da strafbar ist.

    Ob deutsche Fans auf einmal das Nachdenken anfangen, bloß weil die Polizei ihnen beim Verprügeln von Schwulen helfen würde, statt sich in den Weg zu stellen?
    Ich wage das ernsthaft zu bezweifeln. Zeigen wir Mitgefühl und Verständnis: Es muss halt auch Schutzorte für Homohasser geben, und in der Hinsicht ist die Wahl von Russland als Austragungsort für Fußball einfach ein Statement, wie man es genialer gar nicht hätte abgeben können.

    Abgesehen davon ist es allerdings Russland, nicht die Türkei. Solange man das Don't Ask Don't Tell mitspielt, werden sie einen schon wieder ausreisen lassen. Und so spaßig ist Händchenhalten in vielen deutschen Städten als homosexuelles Paar ja nun auch wieder nicht.
  • Antworten » | Direktlink »