Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2272

Wodka trinken für LGBTI-Rechte

  • 23. Mai 2018, noch kein Kommentar

So schmeckt der Stoli-Bolli noch viel besser: Zum 40. Jahrestag der Wahl des Schwulenaktivisten Harvey Milk in den Stadtrat von San Francisco hat die Wodkamarke Stolichnaya eine limitierte Sonderflasche herausgebracht.

Das Etikett ziert ein Porträt Milks mit Megafon und seinem bekannten Spruch "Hope will never be silent" (Die Hoffnung wird niemals still sein). Es wurde inspiriert von einem Wandgemälde des Künstlers Oz Montania an einem LGBTI-Zentrum in Paraguay.

Ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf des queeren Wodkas fließt an die Harvey Milk Foundation, die Stolichnaya seit schon seit mehreren Jahren unterstützt. Mit der Aktion sollen Kampagnen für LGBTI-Rechte in Osteuropa und den baltischen Staaten finanziert werden.

Die Limited Edition mit nummerierten Flaschen soll ab Juni erhältlich sein. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 19,99 Dollar (ca. 17 Euro) für 750 Milliliter. Trotz des Namens stammt Stolichnaya nicht aus Russland: Hersteller ist die Spirits International Gruppe (SPI) mit Sitz in Luxemburg (queer.de berichtete).

Harvey Milk war der erste offen schwule Politiker der USA, der 1978 nach nur elf Monaten im Amt von einem ehemaligen Stadtratskollegen erschossen wurde. Sein Geburtstag, der 22. Mai, wird international als Harvey Milk Day gefeiert. (mize)


-w-