Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2352

So macht Malaysias Regierung zwei LGBT-Aktivisten berühmt

  • 10. August 2018, noch kein Kommentar

Der malaysische Religionsminister Mujahid Yusof Rawa ordnete persönlich die Entfernung zweier Porträts von queeren Aktivisten aus einer Fotoausstellung in George Town an - durch die Zensur verbreiten sich die Bilder nun rasant im Netz.

Die Porträts von Pang Khee Teik und Nisha Ayub waren Teil der Ausstellung "Stripes & Strokes", für die anlässlich des 60. Jahrestags der Unabhängigkeit Malaysias engagierte Bürger mit der Nationalfahne posieren. Der schwule Mann und die trans Frau wurden dabei als LGBT-Aktivisten vorgestellt, Pang Khee Teik hält sogar eine Regenbogenfahne in der Hand.

"Die Gesellschaft kann LGBT-Propaganda nicht akzeptieren, weil sie gegen Normen, Kultur und Religion verstößt", begründete der Minister die Zensur. Gleichzeitig schob er vor, die beiden Aktivisten schützen zu wollen. "Viele sind empört über ihre Offenheit", meinte Mujahid Yusof Rawa. "Um die Situation zu beruhigen, musste ich eingreifen. Mein Hauptanliegen ist, dass sie nicht verletzt oder Opfer werden."

In Malaysia ist der Islam Staatsreligion. Gleichgeschlechtlicher kann offiziell mit bis zu 20 Jahre Gefängnis und Auspeitschung bestraft werden - der Paragraf wird allerdings selten angewandt. Nach dem überraschenden Wahlsieg der Opposition im Mai und der anschließenden Begnadigung des wegen angeblicher Homosexualität verurteilten Spitzenpolitikers Anwar Ibrahim hatten sich LGBI-Aktivisten Hoffnungen auf eine Liberalisierung gemacht (queer.de berichtete).

Die Entfernung der beiden queeren Patrioten aus der Ausstellung scheint zunächst ein Rückschlag zu sein, doch könnte sich die Anordnung des Religionsministers als Eigentor herausstellen. Die Berichterstattung vieler Medien über die Zensur und die breite Empörung darüber im Netz dürfte die öffentliche Debatte über LGBT-Rechte in Malaysia neu beflügeln. (mize)


-w-