Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2375

Bunter Gruß an die homophoben Nachbarn

Immer wieder wurden Lisa Licata und Sherry Lau aus Penn Hills in Pennsylvania von ihren direkten Nachbarn homophob angemacht - jetzt hat sich das lesbische Ehepaar mit einer Malaktion gewehrt.

Zusammen mit Freunden strichen die beiden Frauen die den Nachbarn zugewandte Seite ihres Hauses in Regenbogenfarben an. Fotos der Aktion postete Lau auf ihrer Facebook-Seite zusammen mit den Worten: "Wir sind lesbisch und wir sind hier, um zu bleiben."



Die Beleidigungen hätten begonnen, nachdem die Nachbarn erfahren hätten, dass sie verheiratet seien, erklärten die Frauen gegenüber lokalen Medien. Im Juli sollen die homophoben Anrainer sogar mit einem Luftdruckgewehr auf den Hund des lesbisches Paares geschossen haben.

"Liebe ist Liebe", erklärte Lisa Licata gegenüber PinkNews. "Wenn unsere Nachbarn uns kennengelernt hätten, hätten sie gesehen, dass wir wirklich nette Menschen sind. Stattdessen haben sie ein Urteil über uns gefällt." (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 Gerlinde24Ehemaliges Profil
#2 MiknattAnonym
  • 23.07.2019, 22:43h
  • Sollten mein Mann und ich vielleicht auch machen.

    In unser Doppelhaus ist jetzt eine Familie mit 5 Kindern eingezogen.

    Seitdem gibt es nur Streit und Samstag haben sie uns auch noch homophob beleidigt .

    Kaum zu glauben dass es immer noch so Leute gibt nur weil sie nicht akzeptieren können dass ein schwules Paar neben ihnen wohnt..

    Aber wir lassen uns nicht vertreiben.

    Sie sind nur Mieter und wir Eigentümer.
  • Antworten » | Direktlink »