Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2411

Leipzig zeigt "Abnormale Kunst"

  • 08. Oktober 2018, noch kein Kommentar
Murat Önen, Dynamo, 2017, Mixedmedia auf Papier, 50 x 70 cm

Unter dem provokativen Titel "Abnormale Kunst - Wie anders bist du?" zeigt die Leipziger Galerie 196™ ab Dienstag eine Gruppenausstellung, die gängige Grenzziehungen hinterfragt und das Anderssein thematisiert.

Der Titel soll bewusst wehtun, erklärte Kuratorin Nori Blume. Mit der Ausstellung will sie auf Diffamierungen und Negativattribute, die dem Anderen, Nichtkonformen und von der Norm Abweichendem zugeschrieben werden, aufmerksam machen. "196™ bietet mit dieser Ausstellung eine Plattform für grenzenlose, transzendente, schräge, nicht konforme, geschlechtslose, andersartige, träumerische, erotische, sensible, fröhliche, geile, empfindsame, starke und queere Kunst", heißt es in der Ankündigung.

Gezeigt werden Werke der in Sachsen lebenden Künstler*innen Silas Schmidt von Wymeringhausen, Murat Önen, Layla Nabi, Talis Baum, Tatjana Bikic, Alba Frenzel, Florian Glaubitz, Susanne Hopmann, Mara Heuer, Manuela Kasemir, Tobia König, Yvonne Kuschel, Georg Lisek, Johannes Makolies, Irène Mèlix, Malte Pätz, Elisabeth Stiebritz und Andreas Schliebenow.

Vernissage ist am 9. Oktober um 19 Uhr in der Galerie 196™ im Leipziger Täubchenweg 43b. Anschließend ist die Ausstellung dort bis 18. November zu sehen. (cw)


-w-