Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/bild-des-tages.php?einzel=2432
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Die Geschichte der nackten Kerle


#4 ursus
  • 29.10.2018, 20:23h
  • Antwort auf #2 von Gerlinde24
  • "Ich frage mich gerade, warum Schwule gerne Bilder von nackten Männern haben, Lesben aber eher selten Bilder nackter Frauen mögen?"

    ich habe eine antwort, die dir vermutlich aber nicht so ganz ins konzept passen wird: zur traditionellen weiblichen sozialisiation gehört noch mehr als zur männlichen die indoktrination mit sexueller scham und die erziehung zur prüderie. das lässt sich natürlich nicht verallgemeinern, könnte aber statistische unterschiede erklären. ob es besser wäre, wenn eine männliche sozialisation genau so klemmig ablaufen würde, darüber mögen wir beide vielleicht unterschiedlicher meinung sein.

    "Kann es möglicherweise daran liegen, dass Schwule meist nur an das "Eine" denken?"

    für mich wäre eher die frage, weshalb du offenbar eine sexpositive einstellung für fragwürdiger hältst als eine sex-negative. dass du "das Eine" schreibst, wo du offenbar sex meinst, erscheint mir recht aufschlussreich.

    gerade für schwule männer ist jedenfalls das kultivieren einer positiven einstellung zur eigenen sexualität traditioneller bestandteil der individuellen und kollektiven emanzipation. lesben haben da vielleicht tendenziell eher andere wege gewählt.

    ich sehe jedenfalls keinen grund, sexbejahung bei wem auch immer in frage zu stellen oder abzuwerten.

    welchen siehst du eigentlich?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »