Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2436

Aussehen wie ein Tom-of-Finland-Kerl

Das schwedische Unterwäschelabel CDLP hat eine limitierte Tom-of-Finland-Kollektion auf den Markt gebracht - inspiriert von den erotischen Zeichnungen des schwulen Künstlers.

Der oben abgebildete schwarze Jock Strap für 85 US-Dollar war beispielsweise erstmals in einer Grafitzeichnung aus dem Jahr 1961 zu sehen:



Erhältlich sind außerdem weiße Tanga Briefs für 60 Dollar, die einer Arbeit aus dem Jahr 1982 nachempfunden wurden:



Zu jeder Unterhose gibt es ein kleine Box mit Zeichnungen und einem Porträt des 1991 gestorbenen Künstlers. Ein Teil der Erlöse geht an die Tom of Finland Foundation, die den Nachlass verwaltet sowie Nachwuchstalente fördert.

Tom Finland alias Touko Laaksonen zählt zu den international bekanntesten schwulen Künstlern. Seine Zeichnungen von durchtrainierten und ungehemmten Muskelmännern in Leder haben in der Pop-Kultur nahezu Kultstatus erreicht - und zudem schwule Männer von den früher gängigen Klischees befreit, ausschließlich feminin zu sein. (cw)


-w-

#1 TröteAnonym
  • 02.11.2018, 13:18h
  • "...und zudem schwule Männer von den früher gängigen Klischees befreit, ausschließlich feminin zu sein."

    Dafür muss sich jetzt alles einem hysterischen Männlichkeitswahn unterwerfen. Die überzüchteten Muskelprotze, die jetzt überall ausgestellt werden, wirken auf mich nicht weniger eitel und aufgesetzt wie die "Tunten" von einst.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 perissoteronAnonym
  • 02.11.2018, 23:52h
  • Antwort auf #1 von Tröte
  • In D ist es noch nicht so schlimm wie in Frankreich oder USA. Überzüchtete Muskelberge als 'Schutzpanzer' und Selbstwertbooster?? Ich finds eher armselig, meist unerotisch und unnatürlich.

    Und die Lederfraktion mit ToF-Fetisch ist postapokalyptisch dauertraumatisiert wg Hiv/Aids, und kaum noch sichtbar in der Szene oder auf den Portalen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Homonklin44Profil
  • 03.11.2018, 06:32hTauroa Point
  • Manche von ToF's Zeichnungen haben aber durchaus fast "feminine" Aspekte, zum Beispiel stark überzeichnete Titten mit Nippeln wie bei stillenden Frauen. Das gilt dann als betont männlich?
    Vermutlich kannte er Steroid-Unfälle und Typen mit Mastotrophien.

    Teure Klamotten leisten sich wohl die Bessergestellten. Für 85 Euro sollte es wenigstens eine billige Kunst-Lederjacke sein, und nicht so ein Stoffdreieck.
  • Antworten » | Direktlink »