Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2454

Kulturgeschichte der Androgynie

  • 20. November 2018, noch kein Kommentar

Der französische Autor Patrick Mauries zeigt in seinem faszinierenden Bild- und Leseband "Androgyne: Fashion and Gender", wie die Geschlechter in den letzten 250 Jahren verschmelzen.

Das im New Yorker Verlag Thames & Hudson erschienene Buch erzählt auf knapp 200 Seiten erstmals eine umfassende Kulturgeschichte der Androgynie - begleitet von einer beeindruckenden Auswahl von mehr als 120 Bildern, von der Malerei des 19. Jahrhunderts bis zur zeitgenössischen Modefotografie.

Immer wieder bezieht sich Mauries auf Werke der Kunst und Literatur, um den tiefen Wunsch oder Drang von Menschen besser zu verstehen, festgelegten Geschlechternormen zu entkommen. Einen Schwerpunkt bildet die Modewelt. Dort habe Jean Paul Gaultier im Januar 2011 einen regelrechten "Trend" begonnen, als er eine männliche blonde Braut im durchsichtigen Gewand auf den Runway schickte.

Einige Illustrationen aus "Androgyne: Fashion and Gender" zeigen wir in der unten verlinkten Galerie. Das Hardcover-Buch selbst ist ab 32,99 € u.a. bei amazon.de erhältlich. (cw)

Galerie:
Androgyne: Fashion and Gender (11 Bilder)

-w-