Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2463

Homo-Ampeln nun auch Down Under

In Canberra wurden jetzt die ersten gleichgeschlechtlichen Ampelpärchen Australiens installiert - um den Jahrestag des Parlamentsbeschlusses zur Eheöffnung zu feiern.

Insgesamt acht homosexuelle Liebespaare weisen Fußgängern in Braddon, dem Szene-Stadtteil der australischen Hauptstadt, den Weg. "Der Standort wurde ausgewählt, weil Braddon der Ort der Feierlichkeiten für die LGBTIQ-Gemeinde von Canberra war", erklärte Malcolm Snow von der Stadterneuerungsbehörde. "Vor einem Jahr haben wir gesehen, dass dieses Gebiet voller Menschen, Farbe und Freude war, nachdem das Land mit überwältigender Mehrheit für die Gleichberechtigung im Eherecht gestimmt hat."

Die gleichgeschlechtlichen Ampelpärchen setzen damit ihren internationalen Siegeszug fort: Als erste Stadt weltweit hatte Wien 2015 anlässlich der Ausrichtung des Eurovision Song Contests nach dem Sieg von Conchita Wurst die Ampeln installiert (queer.de berichtete).

Die Homo-Ampeln führten zu weltweiter Berichterstattung, was die österreichische Hauptstadt dazu veranlasste, die eigentlich zeitlich begrenzte Aktion fortzusetzen. Die Idee wurde seitdem von mehreren Städten in Deutschland, Österreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien übernommen. Viele Kommunen lobten, dass sie so ein Zeichen für Akzeptanz setzen könnten und vergleichsweise kostengünstige PR für ihre Stadt erhalten. LGBTI-Aktivisten begrüßten die Aktion, da dadurch mit einfachen Mitteln die Sichtbarkeit von sexuellen Minderheiten erhöht werde. (cw)


-w-