Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2470

Homosexuelle Liebe im Märchenland

  • 05. Dezember 2018, noch kein Kommentar

Das neue Bilder- und Vorlesebuch "Die Geschichte hinter dem Regenbogen" handelt von schwulen Königen und lesbischen Königinnen mit Kinderwunsch - und wie man Kindern ab fünf Jahren die Familienvielfalt erklärt.

Die Regenbogen-Geschichte kommt als zeitloses Märchen daher: Zwei Könige, die als Liebespaar im gemeinsamen Schloss wohnen, wünschen sich Kinder. Ebenso ein befreundetes Königinnenpaar. Während die beiden Frauen mithilfe des "Quells der Wünsche" - eine poetische und beabsichtigt kindgerechte Umschreibung der klassischen Bechermethode - schwanger werden, sieht das Männerpaar kaum Möglichkeiten, sich den Wunsch nach eigener Familie zu erfüllen.

Bis eine Sternenfee in ihr Leben tritt. Die Fee lebte bis dahin einsam in einem dornenumrankten Turm im Wald. Als sie das traurige Männerpaar kennenlernt, beschließt sie, mit ihnen gemeinsam eine Familie zu gründen. Leider ist die Bechermethode bei den Königen und ihr nicht erfolgreich. Ein Wunder - sprich moderne Fortpflanzungsmedizin - muss her. Und nur Zauberer - vulgo Ärzte - können Wunder wirken.



Aber im Märchenland gibt es Gesetze. Die auch für Könige gelten. Nur wenn sie ordnungsgemäß verheiratet sind, dürfen die Zauberer ihnen helfen. Leider dürfen die beiden Könige aber nicht heiraten. Denn die Ehe für alle gibt es im Märchenland noch nicht. So machen sich die beiden Könige zusammen mit der Sternenfee auf die weite und beschwerliche Reise in ein Land, wo die Gesetze weniger streng sind. Nachdem sie die königliche Kutsche und ihre beiden Kronen verkauft haben, reicht ihr Geld auch zur Bezahlung der Zauberer im fremden Land. Denn Wunder sind teuer. Gerade auch, wenn keine Krankenkasse dafür aufkommt. Die grummeligen, aber letztlich durch das Geld leicht zu motivierenden Zauberer können dem Königspaar und der Fee helfen.

Für die drei geschieht ein Wunder, und sie werden Eltern eines wundervollen Zwillingspaars. Das Volk im Märchenland ist davon so inspiriert, dass es mit Demonstrationen spontan die ungerechten Gesetze hinwegfegt. Fortan dürfen alle Menschen, die sich lieben, heiraten. Großes Happy-End im Märchenland!

Das zauberhafte Vorlesebuch "Die Geschichte hinter dem Regenbogen - Von der Sternenfee und den beiden Königen, die sich liebhatten" von Lila Rosenroth ist Anfang Dezember im Omnino Verlag erschienen (ISBN 9783958941021). Der 84-seitige Band enthält zahlreiche Illustrationen von Kristel Pent und ist zum Preis von 14,99 Euro u.a. bei amazon.de erhältlich. (cw)


-w-