Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2504

Liebe verdient Respekt - auch in Indien

  • 08. Januar 2019, noch kein Kommentar

Erstmals in der Geschichte Indiens wirbt ein Riesenposter für die Akzeptanz von Lesben und Schwulen, und zwar auf dem belebtesten Platz der Hauptstadt Neu-Delhi.

Das von den beiden Menschenrechtsorganisationen Jhatkaa und All Out verantwortete Plakat an der U-Bahnstation am Connaught Place zeigt eine stolze Mutter, die ihrem Sohn und dessen Freund beim Kochen zuschaut. "Meine Familie respektiert mich unabhängig davon, wen ich liebe", heißt es unter dem Comicmotiv von Salaka Pai.

"Diese Form der öffentlichen Botschaft eröffnet das Gespräch über Gewalt und Vorurteile gegen LGBTI-Menschen in Indien", erklärte All Out zur Aktion. Das Werbeplakat soll einen Monat in Neu-Delhi zu sehen sein. Tausende Menschen werden es täglich passieren.

Erst im September letzten Jahres hatte Indiens Oberster Gerichtshof das Verbot von gleichgeschlechtlichem Sex aufgehoben (queer.de berichtete). Nach dem Urteil hatte die Delhi Metro Rail Corporation ein erstes Motiv von Jhatkaa und All Out mit einem lesbischen Paar und dem Slogan "Homosexualität ist kein Verbrechen" noch abgelehnt. (cw)



-w-

08. Januar 2019
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen