Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2505

Erste gleichgeschlechtliche Ehe auf St. Helena

Seit über einem Jahr gilt auf der abgelegenen Südantlantik-Insel St. Helena die Ehe für alle - jetzt hat das erste homosexuelle Paar geheiratet.

Lemarc Thomas und sein schwedischer Freund Michael Wernstedt gaben sich am Silvestertag das Ja-Wort. Dies gab das schwule Aktivistenpaar auf Facebook bekannt. Die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare war bereits am 20. Dezember 2017 vom Parlament beschlossen und von Gouverneurin Lisa Phillips als Vertreterin der britischen Krone in dem Überseegebiet unterzeichnet worden (queer.de berichtete). Thomas und Wernstedt hatten zuvor auf St. Helena eine Petition für die Ehe für alle gestartet und versucht, die Gleichbehandlung von Lesben und Schwulen mit Hilfe einer Klage durchzusetzen.

Auf der Insel von der Größe Liechtensteins leben gerade einmal 4.200 Einwohner*innen. St. Helena befindet sich abgelegen im Südatlantik - bis nach Südamerika sind es über 3.000 Kilometer, bis nach Afrika rund 2.000 Kilometer.

Kurz vor Öffnung der Ehe hatten Forscher 2017 herausgefunden, dass St. Helenas Nationaltier, die 186-jährige Riesenschildkröte Jonathan, seit fast 30 Jahren mit einer männlichen Schildkröte kopuliert; bis dahin war Kumpan "Federica" für ein Weibchen gehalten worden (queer.de berichtete). Jonathan lebt seit Ende des 19. Jahrhunderts im Garten der Gouverneurs-Residenz. Außerdem befindet er sich auf der Fünf-Pence-Münze des Landes. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen