Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2509

Asiens größte Ausstellung queerer Kunst

Sunil Gupta, Indien, The New Pre-Raphaelites

Thailands queere Community darf sich 2019 nicht nur auf eingetragene Partnerschaften freuen: Ende des Jahres wird in der Hauptstadt Bangkok die größte zeitgenössische LGBTI-Kunstausstellung Asiens eröffnet.

Im Rahmen von "Spectrosynthesis II: Exposure of Tolerance: LGBTQ in Southeast Asia" werden vom 23. November 2019 bis März 2020 über 200 Werke von 50 queeren Künstlern aus verschiedenen asiatischen Ländern zu sehen sein. Ausstellungsort ist das zentrale Bangkok Art and Cultural Center (BACC), das gleich gegenüber vom Kaufhaus MBK an der Skytrain-Station National Stadium liegt.

Co-Veranstalter ist die in Hongkong ansässige Sunpride Foundation, die im vergangenen Jahr im Museum für Zeitgenössische Kunst der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh auch die erste Ausstellung "Spectrosynthesis - Asian LGBTQ Issues and Art Now" organisierte (queer.de berichtete). "Bangkok ist meine zweite Heimat und Thailand das LGBTI-freundlichste und liberalste Land Asiens", erklärte Gründer Patrick Sun die Standortwahl für die neue Schau.

Zu den bestätigten Künstlern zählen die thailändischen Künstler Michael Shaowanasai, Arin Runjang und Jakkai Siributr, Dinh Q. Le und Danh Vo aus Vietnam, Maria Taniguchi aus den Philippinen und Ming Wong aus Singapur. Außerdem werden Arbeiten des verstorbenen chinesischen Fotografen Ren Hang und des indischen Künstlers Sunil Gupta zu sehen sein, der eine Auswahl seiner herausragenden Fotoserie "The New Pre-Raphaelites" zeigt. Ein großer Teil der Stücke soll nach Angaben der Organisation erstmals öffentlich ausgestellt werden. In der unten verlinkten Galerie zeigen wir einige von der Sunrise Foundation bereitgestellte Previews.

Ende Dezember hatte die thailändische Militärregierung die Einführung eingetragener Partnerschaften für homosexuelle Paare beschlossen (queer.de berichtete). Der Gesetzentwurf muss noch vom Parlament bestätigt werden. (mize)

Galerie:
Spectrosynthesis II (5 Bilder)


-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 GayofcultureAnonym
  • 13.01.2019, 20:56h
  • Unglaublich!!! Eine Militärdiktatur führt die Schwulenehw ein und lässt die größte LGBTI-Ausdtellung des Kintinents ausrichten. Und Deutschland- immerhin eine Demokratie- tat sich Jahrzehnte schwer. Jetzt weiß ich auch, warum Thailand so beliebt ist. Ein neues Ziel, dass ich unbedingt mal bereisen muss. Danke Thailand .
  • Antworten » | Direktlink »
#2 vor OrtAnonym
  • 14.01.2019, 04:18h
  • immer langsam mit den jungen Pferden....

    hier hoeren wir bisher wenig erfreuliches ueber den Gesetzentwurf,
    unueberlegt, mangelhaft,
    Eine Eheoeffnung waere in jedem Fall besser.
    Vermutlich wurden die Betroffenen niemal gehoert ,bei der Erstellung des Entwurfes.
    Auch bestreitet der beschliesende Ausschuss ,dass ihm bisher ein
    Gesetzesentwurf vorgelegt wurde!!
    Das scheint alles "unausgegoren" zu sein.
    Das die Veroeffendlichung solcher Nachrichten eher ein Wahlgeschenk mit dem Ziel Stimmen zu gewinnen sein kann fuer die Wahl in naechster Zeit,ist naheliegend.
    Seid dem Putsch vor 4 Jahren tat sich nichts....jetzt ploetzlich ,kurz v. d.Wahlen
    hat das Ganze zusammen mit den
    "Geschenken" im ganzen Land,doch ein Geschmaeckle.

    Die Bilderausstellung macht bei weitem nicht Wett,was ueber 10 Jahre versaeumt wurde durch die Queer Comunnity,selber
    Die waren ja noch nicht mal in der Lage in Bangkok einen CSD oder Pride auf die Beine zu stellen.

    Auch bleibt abzuwarten in wieweit eine
    Werbung fuer die Ausstellung in den Medien stattfindet.

    Oft ist es leider hier so,dass man am Montag erfaehrt ,wenn am vergangen Sonntag was los war...

    Abwarten und Eistee trinken.....

    wir feiern erst wenn das Ganze im sicheren Hafen ist....
  • Antworten » | Direktlink »