Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2600

Homoerotik wie vor 100 Jahren

  • 11. April 2019, noch kein Kommentar

Der New York Künstler Mark Beard nutzt je nach Stilrichtung unterschiedliche Namen - als Bruce Sargeant schlüpft er in die Rolle eines 1938 gestorbenen Figurenmalers.

Die Berliner Galerie The Ballery zeigt ab Donnerstag die Arbeiten des fiktiven Künstlers, der die Schönheit der männlichen Form idealisierte und feierte. Die subtil getönten Ölbilder von jungen Männern in Sport und Freizeit kommen einen vielleicht bekannt vor: Sie sind auch in mehreren "Abercrombie & Fitch"-Stores weltweit zu sehen.

"Hatte Sargeant nach einem Wrestling-Unfall kein tragisches und unerwartetes Ende gefunden, wäre er möglicherweise zu den Höhen gekommen, die Künstler wie James McNeill Whistler und andere heute genießen", heißt es in der Ankündigung der Ausstellung. "Stattdessen blieb sein Werk jahrelang verborgen und wird erst jetzt ans Licht gebracht, wobei noch Werke entdeckt werden."

Die Ausstellung wird am 11. April um 19 Uhr eröffnet und ist anschließend bis zum 8. Juni in The Ballery zu sehen. Die queere Galerie in der Nollendorfstraße 11-12 wurde im September 2014 als Ausstellungsraum für in Berlin lebende Künstler gegründet. (cw)



-w-

11. April 2019
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen