Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2632

Warum wir zur Wahlurne stöckeln

In einer neuen genialen Plakatkampagne fordert die Travestie für Deutschland zur Teilnahme an der Wahl zum Europäischen Parlament auf.

"In Deutschland ist der 26. Mai der Tag, um zur Wahlurne zu stöckeln", schreibt die fiktive Partei zu bislang insgesamt 15 Motiven auf ihrer Facebookseite - und geht in ihrem Aufruf auf Vorurteile ein: "'Ach, die in Strasbourg machen eh, was sie wollen. Die Politiker dort kümmern sich sowieso nicht um uns'... Liebes, in Strasbourg werden europäische Gesetze verabschiedet, die Gelder verteilt und sowohl die Exekutive als auch die 28 Regierenden zur Rechenschaft gezogen."

An der Posterkampagne beteiligt haben sich Drag-Ikonen aus ganz Europa: Antina Christ, Caddy Domplex, Cupcake, Derry Eng, Fantasy Cheyenne, Fixie Fate, Jewels, Ken Doll, Lana del Gay, Lana Labia, Mascha Sal, Morgæn Wood Callisto, Purrja, Sandra Meer und Vivienne Lovecraft.

Auf den Plakaten stehen die Dragqueens und -kings in erhabener Pose vor einer Europafahne, die Slogans sind in verschiedenen Sprachen verfasst. Mit "Europa macht's mit Göttern. Nicht mit Faschisten" setzt Caddy Domplex auf Englisch ein Zeichen gegen Rechts. "Ich bin das neue Europa. Und du, was bist du?", fragt Cupcake auf Arabisch, während sich Mascha Sal auf Russisch für LGBTI-Flüchtlinge einsetzt: "Queer? Verfolgt? Zum Schweigen verdammt? In Europa hast du eine Stimme."

Alle bisher veröffentlichten Motive zeigen wir in der unten verlinkten Galerie.

Die Travestie für Deutschland war 2016 zur Berliner Abgeordnetenhauswahl von SchwuZ-Transe Jacky-Oh Weinhaus ins Leben gerufen worden, um der AfD kreativ und humorvoll Kontra zu geben (queer.de berichtete). "Mehr Fummel für Transen statt Nadelstreifenanzüge für Nazis!", hieß es damals auf einem Poster. Auch bei der Bundestagswahl 2017 und bei der Landtagswahl in Bayern 2018 mischte die fiktive Partei mit. Zuletzt mache sie gegen Homo-"Heiler" mobil. (mize)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 bravoAnonym
#2 Gerlinde24Ehemaliges Profil
  • 15.05.2019, 11:40h
  • Die Faschos der Alternative für Deppen wird immer peinlicher! Das Schlimme ist, dass es genug Menschen gibt, die diese "Partei" wählen!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Gerlinde24Ehemaliges Profil
  • 15.05.2019, 11:42h
  • Antwort auf #1 von bravo
  • Ach du Schande! Hab wirklich gedacht, die Alternative für Deppen wäre dafür verantwortlich, weil es genauso farblich aufgebaut ist. Bin froh, dass ich mich geirrt habe. Coole Aktion!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 bravoAnonym
  • 15.05.2019, 21:56h
  • Antwort auf #3 von Gerlinde24
  • ;-D also wirklich, wie kann frau das verwechseln? (lach)

    Die Antidemokraten für Durchfall müssen unbedingt aus dem Bundestag raus.

    Ich hoffe, dass die Grünen, LINKE, und SPD das schaffen.

    ©BuntesUndSchönes
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Gerlinde24Ehemaliges Profil
#6 bravoAnonym