Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2660

Ja-Wort im Leuchtturm

Bild: Beate Appel

Jörg Litwinschuh, der geschäftsführende Vorstand der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (re.), hat am Freitag auf Sylt seinen langjährigen Partner Torsten F. Barthel geheiratet.

Litwinschuh-Barthel, wie er nun heißt, steht seit der Gründung durch die schwarz-gelbe Bundesregierung im Jahr 2011 an der Spitze der Stiftung, die unter anderem an den Sexualwissenschaftler Magnus Hirschfeld erinnern und der gesellschaftlichen Diskriminierung von LGBTI entgegenwirken soll. Als früherer Landesgeschäftsführer des LSVD Berlin-Brandenburg und ehemaliger Pressesprecher der Deutschen Aids-Hilfe ist er in der queeren Community gut verankert.

Die Arbeit des 50-jährigen Medienwissenschaftlers wird über Parteigrenzen hinaus geschätzt. Lautstarke Kritik aus der Szene gab es nur im vergangenen Jahr wegen eines gemeinsamen Fotos mit dem umstrittenen US-Botschafter Richard Grenell, für das sich der gebürtige Saarländer später entschuldigte (queer.de berichtete).

Nach der standesamtlichen Trauung im Leuchtturm Hörnum auf Sylt folgt am 21. Juni noch ein evangelischer Traugottesdienst in der Berliner St. Marienkirche. Litwinschuh-Barthels Ehemann Torsten F. Barthel ist Rechtsanwalt und Fachbuchautor mit dem Spezialgebiet Friedhofs- und Bestattungsrecht. (mize)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 Bonifatius49Anonym
  • 07.06.2019, 20:13h
  • Herzlichen Glückwunsch und finde ich gut, das Sie auch eine reguläre kirchliche Trauung in der EKD-Landeskirche Berlin-Brandenburg gewählt haben. Mittlerweile sind reguläre kirchliche Trauungen in 10 von 20 Landeskirchen der EKD erlaubt (zuletzt in Hannover, Pfalz und nächste Woche dann auch in Lippe in NRW). In weiteren 8 EKD-Landeskirchen sind zumindest öffentliche Segnungsgottesdienste erlaubt. Schlusslicht unter den 20 Landeskirchen der EKD ist die "kleine" Landeskirche Anhalt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
  • 08.06.2019, 00:22h
  • Herzlichen Glückwunsch zur Vermählung und ich wünsche den beiden viele harmonische und auch gesunde Jahre!
  • Antworten » | Direktlink »