Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2661

Die Models vom Ali Forney Center

  • 08. Juni 2019, noch kein Kommentar
Bild: Esprit

Vier ehemals obdachlose LGBTQ+ Jugendliche, die vom New Yorker Ali Forney Center unterstützt wurden, werben - zusätzlich zu den offiziellen professionellen Kampagnenmodels - für die neue Pride-Kollektion von Esprit.

Mit der Aktion will das internationale Modeunternehmen die Erfolgsgeschichte dieser Jugendlichen erzählen, anderen Mut zu machen sowie die Leistung der Notunterkunft für LGBTQ+ Obdachlose würdigen. Im Rahmen der Capsule-CSD-Kollektion mit dem Design-Duo Craig & Karl spendete Esprit dem Zentrum 12.500 Mahlzeiten.

Der Namensgeber Ali Forney war ein gender-nonconforming Teenager aus New York, der mit 13 von zu Hause weglief. Nach zahlreichen Pflegeheimen, in denen er geschlagen und misshandelt wurde, landete er mit 15 Jahren auf der Straße. Von da an kämpfte er mit Herzblut für die Sichtbarkeit sowie Sicherheit von obdachlosen LGBTQ+ Jugendlichen.

Tragischerweise wurde Ali 1997 ermordet. Zu seinem Gedenken entstand 2002 das Ali Forney Center, welches seitdem das Leben zahlreicher queerer Jugendlichen rettet und erleichtert und somit Alis Arbeit ehrt und weiterführt. Heute kümmert sich das Zentrum um bis zu 1.400 Jugendliche jährlich und sorgt für warme Mahlzeiten sowie gesundheitliche und mentale Unterstützung vor Ort.

Die Einzelporträts der vier Jugendlichen zeigen wir in der unten verlinkten Galerie. (dd)

Galerie:
Ali Forney Center Talents (5 Bilder)


-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen