Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2686

Kölner Aidshilfe ehrt Elfi Scho-Antwerpes

  • 03. Juli 2019, noch kein Kommentar

Die SPD-Politikerin Elfi Scho-Antwerpes ist von der Kölner Aidshilfe für ihren Jahrzehnte währenden Einsatz für die Belange von Menschen mit HIV/Aids geehrt worden.

Die 66-Jährige ist bereits seit 30 Jahren im Vorstand der Domstadt-Aidshilfe. Im Rahmen des Sommerfestes auf dem Yitzhak-Rabin-Platz hat sich ihr Vorstandskollege Prof. Dr. Jürgen Rockstroh für das Engagement im Namen der kompletten Belegschaft und Vorstandskollegen bedankt und Scho-Antwerpes eine mit Perlen geschmückte Brosche, die dem Herz-Logo der Aidshilfe nachempfunden ist, als Geschenk überreicht.

Die langjährige Kölner Bürgermeisterin erklärte ihren Einsatz für Positive mit einem persönlichen Erlebnis: "Ein Freund von mir ist damals in sehr jungen Jahren an Aids verstorben. Nach außen hieß es aber, er habe Krebs gehabt. Das hat mich sehr aufgerüttelt und auch wütend gemacht", so die Politikerin. "Ich habe mitbekommen, wie sich viele aus dem Umfeld während seiner Erkrankung zurückgezogen haben und der Freundeskreis immer kleiner wurde. Dann kam der Tod hinzu und dieses Versteckspiel. Es liegt doch irgendwas im Argen, wenn sich eine Familie nicht zu sagen traut: 'Unser Sohn ist an Aids verstorben'."

Scho-Antwerpes, die häufig die emotionalen "Kerzenlichter gegen das Vergessen" auf der Kölner CSD-Bühne moderiert, ist bereits seit 2004 ehrenamtliche Bürgermeisterin der Stadt Köln und seit 2009 Stellvertreterin des Oberbürgermeisters bzw. der Oberbürgermeisterin. 2015 zog die Sozialdemokratin als Nachrückerin in den Bundestag ein, scheiterte aber bei der Bundestagswahl 2017 als Direktkandidatin im Kölner Westen. Während ihrer Zeit in Berlin galt sie als entschiedene Kämpferin für LGBTI-Rechte und besonders die Ehe für alle.

Bereits mehrfach war Scho-Antwerpes für ihr Engagement für LGBTI-Rechte und gegen Homophobie ausgezeichnet worden: 2012 erhielt sie etwa den Europäischen Tolerantia-Preis (queer.de berichtete). Vergangenes Jahr wurde sie mit dem Rosa-Courage-Preis geehrt (queer.de berichtete). (dk)



-w-

03. Juli 2019
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen