Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2824

Schwule Vielfalt in Steel City

Bild: Liam Campbell

Für die neueste Ausgabe seines Gay-Fotomagazins "Elska" ist Herausgeber Liam Campbell nach Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania gereist - und fand 15 coole Botschafter für die ehemalige Industriestadt.

Vor seinem Besuch habe er so gut wie nichts über die sogenannte Steel City gewusst, räumte Campbell gegenüber queer.de ein. Die Großstadt mit rund 300.000 Einwohnern war einst der wichtigste Standort der US-Stahlindustrie und gilt heute als Musterbeispiel für gelungenen Strukturwandel. "Ich bin da hingefahren, weil mir mehrere Leser Pittsburgh als eine der lebendigsten, queerfreundlichsten und aufstrebendsten Städte der USA empfohlen haben", so der schwule Fotograf.

Eine Einschätzung, die der "Elska"-Verleger nach seiner Reise teilt: "Nachdem ich es für mich selbst gesehen und die fünfzehn Jungs kennengelernt habe, die an dem Projekt teilgenommen haben, bin ich ein weiterer begeisterter Fan der Stadt geworden, und ich frage mich, wie lange es dauern wird, bis Pittsburgh die nationale und sogar globale Begeisterung bekommt, die es verdient."

Campbells "Elska" ist eine ungewöhnliche Mischung aus Reise-, Kunst- und Szenemagazin, die alle zwei Monate erscheint. Jede Ausgabe wird in einer anderen Stadt fotografiert, mit dort lebenden, zufällig ausgewählten Männern. Die schwulen Models von nebenan posieren in ihren Stadtvierteln sowie oft nackt in ihren Wohnungen und erzählen zudem teils berührende Geschichten aus ihrem Leben. Die Pittsburgh-Ausgabe ist dabei eine der persönlichsten und diversesten geworden - mit Männern unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Hautfarbe und unterschiedlicher Figur.

Die früheren "Elska"-Hefte entstanden im ukrainischen Lwiw, in Berlin, Reykjavik, Lissabon, Taipeh, Istanbul, Cardiff , Toronto, Yokohama, Mumbai, Rhode Island, Brüssel, Helsinki, Haifa, Bogotá, Kapstadt, Perth, Los Angeles, London, Lyon, Seoul, in Stockholm, in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka, in der mexikanischen Metropole Guadalajara und zuletzt in Manila.

Das Pittsburgh-Heft mit 192 Seiten kann für 20 US-Dollar (18,16 Euro) über die Homepage bestellt werden. Eine E-Version ist für 14 Dollar (12,71 Euro) erhältlich. Für 29,50 Dollar (26,78 Euro) gibt es beide Ausgaben - und das E-Zine "Elska Ekstra" mit ergänzenden Bildern und Outtakes sowie Geschichten und Fotos von weiteren Männern aus der ehemaligen Industriestadt. (mize)

Galerie:
Best of Elska Pittsburgh (16 Bilder)


-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen