Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2870

Großer Ansturm auf Regenbogenfahnen

  • 28. Dezember 2019, noch kein Kommentar

Am 9. Februar entscheiden die Schweizer*innen, ob Hassaufrufe gegen Lesben, Schwule und Bisexuelle strafbar werden - schon vor der Volksabstimmung zeigen 20.000 Haushalte Flagge.

Mit ursprünglich 10.000 kostenlosen Regenbogenfahnen in der ganzen Schweiz wollte das Komitee "Ja zum Schutz vor Hass" auf das Referendum aufmerksam machen - doch innerhalb einer Woche hatten schon über 15.000 Personen eine Flagge bestellt. Kurzfristig ließ das Komitee 10.000 weitere produzieren. Mit den Regenbogenfahnen, die von Balkonen und Fenstern wehen, wird die Stimmbevölkerung aufgerufen, am 9. Februar dem Schutz vor Hass aufgrund der sexuellen Orientierung zuzustimmen.

"Ich war überwältigt vom Ansturm", erklärte Anna Rosenwasser, Co-Geschäftsleiterin der Lesbenorganisation Schweiz (LOS). "Dieses klare Signal bedeutet mir extrem viel. Es zeigt, dass ein großer Teil der Gesellschaft Hass und Diskriminierung gegen uns nicht mehr länger tolerieren will."

Der breite Rückhalt in der Bevölkerung wurde auch in einer am Freitag veröffentlichten Umfrage von Tamedia sichtbar. Demnach stimmen 65 Prozent der Stimmberechtigten der Erweiterung der sogenannten Anti-Rassismus-Strafnorm um die sexuelle Orientierung zu. Eine Umfrage des SRF hatte eine Woche zuvor sogar eine Unterstützung von 69 Prozent ergeben. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen