Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2874

Das schwule Date ging schief

Bild: Vox

In der Dating-Doku "First Dates - Ein Tisch für zwei" wollte Vox auch zwei schwule Singles miteinander verkuppeln - doch das Blind Date ging ziemlich in die Hose.

Vox zeigte am Montagabend ein Best-of der Show, in der sich zwei Fremde zu einem gemeinsamen Dinner treffen, empfangen vom Südtiroler Gastronomen Roland Trettl. In der Regel halten die Singles tapfer bis zum Ende durch, auch wenn es zwischen ihnen nicht funken sollte. Doch beim Blind Date von Sebastian und Frank wurde das Essen kurzerhand abgesagt.

Der 30-jährige Sebastian, ein Verkäufer für Friseurbedarf aus Berlin, verzog schon das Gesicht, als der 17 Jahre ältere Frank das Lokal betrat. Der aus Leipzig stammende Restaurantchef bei der Deutschen Bahn war absolut nicht sein Typ. Frank hingegen war von seinem Gegenüber durchaus angetan.

Nach einem etwas qualvollen Smalltalk an der Bar fragte Sebastian schließlich, ob er "ein Veto einlegen" und das gemeinsame Essen absagen könne. In einem Zwischenschnitt erklärte er, dass nun mal auch das Auge mitesse. Und es sei bei ihm einfach "kein schöner Geschmack" gewesen.

Frank meinte, er sei von der Abfuhr zwar überrascht, aber nicht unbedingt schockiert gewesen. Sein Leben würde weitergehen und er schon noch den Richtigen treffen.

Das komplette Video des misslungenen Flirts kann man sich hier anschauen. "First Dates - Ein Tisch für zwei" wird seit März 2018 montags bis freitags um 18 Uhr auf Vox ausgestrahlt. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 2020Anonym
  • 01.01.2020, 13:57h
  • Naja...spricht nicht unbedingt für den 30jährigen...soo essbar schaut der auch nicht aus
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ich1Anonym
  • 01.01.2020, 14:34h
  • Sorry aber in erster Linie zählt das Aussehen ob ich einen geil finde und nicht die inneren Werte . Und wenn er nicht sein Typ war ist es vollkommen ok daß er das Essen abgesagt hat. Im übrigen sind Blind Dates scheiße und oft peinlich die Chancen stehen 50 zu 50 das sich beide gut finden , würde ich nie machen .
  • Antworten » | Direktlink »
#3 KaktusAnonym
  • 01.01.2020, 20:15h
  • Ein ziemlich aroganter Möchtegern Schönling dieser Sebastian. Auch wenn die Chemie nicht passte, kann man soviel Respekt und Anstand haben und die Abfuhr höflicher verpacken. Ich sehe First Date regelmäßig und 1 bis 3 Mal in der Woche sind auch Homosexuelle Männer und Frauen dabei. Aber so asozial hat sich noch keiner von denen verhalten. Wir haben mit 8 Mann an diesen Abend First Date gesehen und wir waren alle gleichermaßen entsetzt über diesen Typen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 andreAnonym
  • 01.01.2020, 20:24h
  • Die Auswahl vom Sender, war etwas unglücklich. 17 Jahre Altersunterschied ist schon heftig. Jede Woche sind auch Schwule dabei. So einen Altersunterschied gabs noch nie. Insofern war die Absage nur ehrlich.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 daVinci6667
  • 01.01.2020, 22:08h
  • Also ehrlich so ein grosser Altersunterschied wird von den meisten nicht akzeptiert. Voll ok.

    Trotzdem hätte man wenigstens das Essen geniessen und etwas miteinander plaudern können. Schliesslich findet man so Freunde. Muss ja nicht unbedingt immer jemand fürs Bett sein.

    Was ich mich allerdings frage, wurden VORHER denn nicht einige Ausschlusskriterien ausgemacht?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 AndreasKAProfil
  • 02.01.2020, 21:18hKarlsruhe
  • ... ich verstehe die Aufregung nicht. Das war alles vorhersehbar, als der jüngere von beiden vorab gefragt wurde, welchen Traummann er sich wünschen würde - und das war der dann auftauchende Mann eben nicht.

    Ich halte es für bescheuert, nun zu verurteilen, dass das Essen nicht stattgefunden hat. Es hat nicht gefunkt, und es war klar, dass es dabei bleibt. Ein gemeinsames Essen wäre höchstwahrscheinlich zu einer Peinlichkeit geraten.

    So finde ich es konsequent, wenn der junge Mann die Bremse gezogen hat und sich gar nicht erst zu Tisch gesetzt hat.

    Manchmal passt es eben nicht - und das ist doch absolut in Ordnung, dass man solche Situationen nicht quälend ausdehnt.

    Ich finde, er hat es genau richtig gemacht!
  • Antworten » | Direktlink »