Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2903

Neue queere Emojis

Eine Braut mit Schnauz und die Trans-Flagge gehören zu den 117 neuen Emojis, die das Unicode-Konsortium für den Standard Emoji 13.0 genehmigt hat.

Damit werden die kleinen Bildchen für WhatsApp und Co. noch vielfältiger. Nachdem bereits im vergangenen Jahr lesbische, schwule und geschlechtsneutrale Paare hinzukamen (queer.de berichtete), kann man künftig auch eine geschlechtsneutrale Weihnachtsperson, eine Frau im Smoking oder ein Transgender-Symbol verschicken. Die Regenbogenfahne gibt es bereits seit 2016 (queer.de berichtete).

Ebenfalls neu hinzukommen u.a. Ninja-Kämpferinnen verschiedenster Hautfarben, ein Pümpel, eine Kakerlake und ein Grabstein. Alle neuen Emojis, die in den kommenden Monaten mit neuen Betriebssystemversionen ausgeliefert werden, stellte das Blog Emojipedia in einem Video vor:

Täglich werden werden rund 900 Millionen Emojis verschickt. Wera Aretz, Professorin für Wirtschaftspsychologie, hat in einer Studie herausgefunden, dass 99 Prozent der WhatsApp-Nutzer*innen die Minibilder und Symbole verwenden. Längst sind Emojis auch in E-Mails, klassischen Briefen auf Papier oder Medienberichten nicht mehr tabu. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen