Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2957

Mit Humor gegen Homophobie und Klischees

  • 19. März 2020, noch kein Kommentar
Miss Lesbian II, Amsterdam 2009 (Bild: Zanele Muholi)

Die südafrikanische Künstler*in und Aktivist*in Zanele Muholi erhält den renommierten internationalen Spectrum-Preis für Fotografie 2021 der Stiftung Niedersachsen.

Muholi engagiert sich gegen homophobe Gewalt in Südafrika und beschreibt sich selbst als "visual activist". Das besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Rechten von LGBT und vor allem von schwarzen Lesben in ihrer Heimat. Eine Auswahl ihrer Fotografien zeigen wir in der unten verlinkten Galerie.

"Zanele Muholi gelingt es, klischeehafte Vorstellungen des Exotischen durch den Einsatz von ungewöhnlichen Accessoires und Frisuren auf die Spitze zu treiben, Stereotypen zu persiflieren", heißt es in der Jurybegründung. "Unterschwelliger Humor und tiefer Ernst finden in der Kraft der formalen Kompositionen zueinander. Okkupierte Fremdzuschreibungen und inszenierte Selbstbehauptung erhalten auf diese Weise in den Aufnahmen von Zanele Muholi eine Wucht und Schönheit, die selten in der zeitgenössischen Fotografie zu finden sind."

Der renommierte Spectrum-Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Zudem wird die Preisträger*in mit einer umfangreichen Werkschau im Sprengel Museum Hannover und einer Künstler*inpublikation geehrt. Der Preis wird anlässlich der Ausstellungseröffnung im März 2021 verliehen. (cw)

Galerie:
Arbeiten von Zanele Muholi (10 Bilder)


-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen