Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?2968

Auf den Spuren von Captain Picard?

  • 30. März 2020, noch kein Kommentar

US-Schauspieler Anthony Rapp schockt seine Fans mit seiner neuen "Quarantäne-Frisur": Der schwule "Star Trek"-Star hat sich komplett die Haare abrasiert.

Für sein am Freitag auf Twitter gepostetes Selfie mit Glatze und nacktem Oberkörper aus dem Badezimmer erntete der 48-Jährige sehr gemischte Reaktionen. "Wie gelangweilt bist du?", fragte ein Follower. Andere scherzten, er habe sich von "Enterprise"-Kapitän und sexy Glatzendaddy Jean-Luc Picard inspirieren lassen. Rapp selbst meinte zu seiner "Quarantäne-Frisur", er habe einfach mal etwas Neues ausprobieren wollen: "In meinem Job habe ich sonst nicht so oft die Möglichkeit, mit meinem Look zu experimentieren."

Anthony Rapp wird in diesem Jahr in der dritten Staffel von "Star Trek: Discovery" zu sehen sein (das genaue Startdatum steht noch nicht fest). In der Science-fiction-Serie spielt er den schwulen Astromykologen Paul Stamets, der am Ende von Staffel zwei mit seinem Raumschiff und seinen Kameraden ins nächste Jahrtausend katapultiert wurde. Spannend wird dabei, ob er wieder mit seinem Lover Dr. Hugh Culber anbandeln kann, deren Beziehung zuletzt argen Stresstests ausgesetzt war. In der Serie durften die beiden Männer ihre Beziehung nicht nur andeuten, sondern küssten sich auch ganz öffentlich an Bord ihres Raumschiffes (queer.de berichtete). "Star Trek: Discovery" wird für das US-Streamingportal CBS All Access produziert und läuft außerhalb Nordamerikas auf Netflix.

2017 war Rapp auch weltweit im Rahmen der #MeToo-Debatte bekannt geworden: Er hatte die Missbrauchsaffäre um Kevin Spacey ins Rollen gebracht, als er in einem Interview erzählte, wie er 1986 als 14-Jähriger auf einer Party in der Wohnung des damals 26 Jahre alten Schauspielers von diesem sexuell bedrängt worden sei (queer.de berichtete). Daraufhin brach ein wahrer Sturm von Vorwürfen über den zweifachen Oscar-Preisträger herein, der daraufhin in Hollywood zur Persona non grata wurde.

Erst vor wenigen Wochen hatte sich Anthony Rapp mit seinem langjährigen Partner, den Yoga-Lehrer Ken Ithiphol, verlobt (queer.de berichtete). (cw)



-w-

30. März 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen