Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3017

Queers of Color

  • 05. Mai 2020, noch kein Kommentar
Bild: Nihad Nino Pušija

Nach zwei Monaten Schließung wegen Corona öffnet das Schwule Museum Berlin am 13. Mai wieder seine Pforten - zu besichtigen gibt es u.a. die neue Foto-Ausstellung "Queens".

Mit seiner queeren Porträtserie gewährt der Fotograf Nihad Nino Pušija einen einzigartigen Blick in das queere, (post-)migrantische Nachtleben im Berlin der Neunzigerjahre. Zentraler Anziehungspunkt war das heute legendäre Kreuzberger SO36.

Der 1978 gegründete Club bot den sozialen, aber auch sexuellen Outsider*innen Zuflucht und wurde ein Zuhause für Punks, Linke und Liebhaber*innen abgefahrener Musik. Das SO36 leistete Pionierarbeit und setzte mit seinen Partyreihen "Gayhane - House of Halay" und den "Black Gay Nights" die Lebenswelt von queeren People of Color ins Zentrum. Pušija hat diese subkulturellen Nischen auch über das SO36 hinaus bildgewaltig festgehalten. Einige Porträts aus der Ausstellung zeigen wir in der unten verlinkten Galerie,

"Queens" erweitert bis 27. Juli die bestehende Schau "Love at First Fight: Queere Bewegungen in Deutschland seit Stonewall". Darüber hinaus zeigt das Schwule Museum vom 13. Mai bis 3. August die neue Ausstellung "100 Objekte - An Archive of Feelings", mit der es das Scheinwerferlicht auf die eigene Sammlung richten will. (cw/pm)

Galerie:
Nihad Nino Pušija: Queens (5 Bilder)


-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen