Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3022

Transi Traum Shoes

  • 10. Mai 2020, noch kein Kommentar
Bild: SMU

Während das Deutsche Lesermuseum in Offenbach die Turnschuhe ausstellt, die Joschka Fischer 1985 bei seinem Amtseid als hessischer Umweltminister trug, kann man im Schwulen Museum Berlin ab Mittwoch die "Transi Traum"-Schuhe bewundern.

Die ausgetretenen Sneaker sind Teil der Ausstellung "100 Objekte - An Archive of Feelings", mit der die queere Institution am 13. Mai ihre Wiedereröffnung feiert (queer.de berichtete). Präsentiert werden einhundert außergewöhnliche Exemplare aus der Sammlung des Schwulen Museums.

Die "Transi Traum"-Schuhe stammen von Toni Transit, einem Mitglied der legendären Dragking-Gruppe "Kingz of Berlin". Die Perforner*innen trugen seit 2000 mit ihren Shows und Partys wie der "Penis Night" dazu bei, dass Dragkings mittlerweile im Mainstream angekommen sind.

"Was wir versuchen ist, zur Geschlechterverwirrung beizutragen. Je mehr Verwirrung, umso mehr Offenheit, das ist die Perspektive, die wir vertreten", heißt es in der Selbstbeschreibung der "Kingz of Berlin". "In unserem queeren und vertranstem (wichtig, nicht vertanzt, sowas würden wir ja nie tun) Programm beugen wir als schwule Friseure, harte Lederkerle, lesbische Tunten, smarte Herzensbrecher, deutsche Ballermann-Männer, als charmante Gentlemen, sexy Rockstars, als Boy-/Girl-Group oder Hafenjungs jedes Gender- & Musikgenre. [...] Denn wer sich mit zwei Geschlechtern zu früh zufriedengibt, ist selber schuld."

Ebenfalls zur Wiedereröffnung am 13. Mai zeigt das Schwule Museum die Foto-Ausstellung "Queens" von Nihad Nino Pušija (queer.de berichtete). (mize)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen