Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3036

Flagge zeigen in den Wehen

Ein Jahr nach der Geburt seines drittes Kindes Tig hat trans Mann Yuval Topper-Erez 140 Bilder seiner Entbindung veröffentlicht - zur "Normalisierung von Heimgeburten und Geburten von trans und nicht-binären Menschen".

Die Geburtsfotografin Tara Leach habe er ursprünglich nur für private Erinnerungen engagiert, schreibt der mit seinem Mann und seinen Kindern in England lebende Israeli am vergangenen Wochenende in einem Facebook-Post. "Aber als ich die Fotos sah, bekam ich das Gefühl, dass die Welt sie sehen muss." Nach über zwölf Monaten sei er nun dazu bereit, sie zu teilen.

"Ich hoffe, dass dieses Album Geburtshelfer*innen und zukünftige Seepferdchen-Väter (aka schwangere Väter) inspirieren wird", wünscht sich Topper-Erez. "Ich weiß, wie bedeutungsvoll es für mich hätte sei können, solche Bilder zu sehen und wie bedeutungsvoll es für mich ist, Bilder von Geburten anderer trans und nicht-binärer Menschen zu sehen."

It was my fourth pregnancy, and I was awaiting my third child. It was a tough pregnancy, physically and...

Gepostet von Yuval Topper-Erez am Samstag, 16. Mai 2020
Facebook / Yuval Topper-Erez



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 Bobby der GroßeAnonym
#2 Still_IthProfil
  • 19.05.2020, 21:16hGießen
  • <3

    Echt mutig.

    Persönlich bin ich meiner Gebärmutter aber dankbar, dass wir uns einig sind, dem Rest unseres Körpers und unserer Psyche sowas lieber nicht zumuten zu wollen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 AlexusAnonym
  • 24.05.2020, 23:24h
  • Einfach Glückwunsch an die Beiden. Die Bilder und der Mut sind beeindruckend. Auch die innige Verbindung der Beiden. Schön wenn es bei allen Hetroeltern auch so wäre.
  • Antworten » | Direktlink »