Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3042

Babyglück bei Vietnams berühmtem trans Paar

Bild: Bangkok Beauty Salon

In Ho-Chi-Minh-Stadt hat erstmals ein vietnamesischer trans Mann ein Baby auf die Welt gebracht - an der Seite seiner trans Ehefrau.

Minh Khang (24) und Minh Anh (21) hatten sich vor drei Jahren bei einem Trans-Beauty-Wettbewerb kennengelernt. Das Paar, das auch miteinander verheiratet ist, ist in dem sozialistischen Land mittlerweile recht bekannt. Noch im März forderte es in einer Fernsehsendung die Öffentlichkeit und die staatlichen Gesundheitszentren in Vietnam auf, queere Paare beim Kinderwunsch zu unterstützen.

Um schwanger zu werden, hatte Khang drei Monate lang keine Hormone mehr genommen. Das Baby mit Namen Thiên An wurde am 16. Mai durch einen Kaiserschnitt in einer privaten Schönheitsklinik geboren, erklärte die Eltern in sozialen Medien. Es wiege 2,3 Kilogramm und sei rundum gesund. (cw)


Khang und Anh teilten auch Bilder während der Schwangerschaft



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 Still_IthProfil
  • 25.05.2020, 06:41hHessen
  • In Deutschland würden übrigens in der Geburtsurkunde ihres Kindes ihre Deadnames stehen, unabhängig von Vornamensänderung, und ungeachtet des im TSG theoretisch zugesicherten Offenbarungsverbots.

    Künftige Kindergärtner*innen, Kinderärzt*innen und Lehrer*innen der Kinder von Trans*-Eltern haben schließlich ein Recht darauf, sowas zu wissen. Oder auch... die Krankenkasse, Arbeitgeber, Rentenversicherung. Gerichte, Juristen. Wer auch immer so ein Dokument anfordern kann eben.
    Sind übrigens einige Berufe dabei, die keiner formalen Schweigepflicht unterliegen.
  • Antworten » | Direktlink »