Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3045

Stolze Lesben von Mannheim bis São Paulo

Bild: "Girls Just Wanna Have Fun", Stadt Mannheim / Alexander Kästel
  • 27. Mai 2020, noch kein Kommentar

Auch in diesem Jahr hat das Rainbow Cities Network (RCN) eine Online-Fotoausstellung veröffentlicht. Das Thema: "Lesbian Visibility 2020".

"Was ist Lesbischsein? Eine Identität? Eine Beziehung zwischen Frauen? Etwas Privates? Ein Teil der Frauenbewegung? Etwas Feministisches? Ein Konzept? Ein Teil der LGBTTIQ*-Bewegung? Etwas Queeres?", fragt Kurator Wolfgang Wilhelm im Vorwort. Seine gute Antwort: "Lesbischsein ist, was es ist - lasst es uns sichtbar machen!"

Die Liebe zwischen Frauen werde in unserer patriarchalen Gesellschaft oft ausgeblendet, so Wilhelm weiter. Dem setzt die zum IDAHOBIT gelaunchte Ausstellung insgesamt 16 Bilder aus verschiedenen Rainbow Cities gegenüber - vom obigen Kuss in Mannheim bis zum lesbischen Brautpaar in São Paulo, vom weiblichen Wiener Ampelpärchen bis zu einer Gruppe Hamburger Junglesben.

Die gesamte Fotoserie kann man sich hier anschauen.

Das Rainbow Cities Network ist ein internationales Städtenetzwerk, das sich gegen Homo- und Transphobie einsetzt. Die Mitglieder verpflichten sich mittels eines "Memorandum of Understanding" zur aktiven Förderung der Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in Politik und Verwaltung. Aktuell zählt das RCN 30 Mitgliedsstädte aus 14 Ländern. Einmal jährlich findet ein Treffen in einer der Städte statt. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen