Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3057

Die vollständige Landesgeschichte

Die Stiftung Mecklenburg verpasst ihrer ständigen Ausstellung ein queeres Update - u.a. mit dem Hochzeitskleid des ersten amtlich getrauten lesbischen Paares in Schwerin.

"Im Ergebnis eines zweijährigen Projekts sind in der Ausstellung ab sofort Aspekte der mecklenburgischen Landesgeschichte zu sehen, die bislang in den Museen von Mecklenburg-Vorpommern fast unsichtbar waren", heißt es in einer Ankündigung der Schweriner Stiftung. "Geschichte(n) von Lesben, Schwulen und trans* Personen bilden in der Ausstellung 'Mecklenburg - so fern, so nah' nun einen von mehreren Erzählsträngen auf dem Weg durch '300 Jahre Landesgeschichte'." Die überarbeitete Ausstellung wird am 27. Juni der Öffentlichkeit übergeben.

Das lesbische Paar Nadine und Michele Maitz konnte am 25. August 2017 zunächst nur seine Lebenspartnerschaft eintragen lassen. Bei der Zeremonie trug Nadine Maitz dieses klassische Brautkleid. Noch während der Festvorbereitungen hatte der Bundestag die Ehe für alle beschlossen. Für das Paar war klar, dass es das neue Recht nutzen wird. Am 27. Oktober 2017 gaben sich Nadine und Michele Maitz noch einmal das Ja-Wort. Im Rahmen einer Feier im Schweriner Rathaus ließen sich an jenem Tag sieben queere Paare verheiraten. Nadine und Michele Maitz waren die Ersten. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen