Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3065

Laser Pride in São Paulo

Bild: Global Rainbow

Die brasilianische Metropole São Paulo ist für die größte CSD-Parade der Welt bekannt. Auch in Corona-Zeiten setzte die Stadt ein starkes und unübersehbares Zeichen.

Anstelle der in diesem Jahr abgesagten Massendemo schossen am Sonntag zwischen 19 bis 22 Uhr Laser in den Farben des Regenbogens durch den Himmel. Die von São Paulos Kulturverwaltung finanzierte Installation "Global Rainbow" der puerto-ricanischen Künstlerin Yvette Mattern überdeckte die Avenida Paulista - eine der wichtigsten Straßen der Stadt, über die sonst auch die Pride-Parade führt - und war noch aus einer Entfernung von 60 Kilometern zu sehen.

"An einem so wichtigen Tag die Aufmerksamkeit der Welt auf die Bedeutung von Respekt und Gleichheit zu lenken, die zum Aufbau einer besseren Welt beitragen, erfüllt mich mit großem Stolz", erklärte Yvonne Mattern zur Aktion. "Ich hoffe, dass diese Botschaft nicht nur heute, sondern an jedem Tag des Jahres gehört wird."

Brasilien ist das Land mit den zweitmeisten Corona-Toten weltweit. In dem größten und bevölkerungsreichsten Land Lateinamerika sind fast 44.000 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, über 888.000 haben sich mit dem Virus infiziert. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen