Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3070

Über 1.000 Menschen beim Fahrrad-CSD in Oldenburg

Flagge zeigen geht auch in Corona-Zeiten: Am Samstag beteiligten sich im niedersächsischen Oldenburg mehr als 1.000 Personen an einer Fahrrad-Demo zum Christopher Street Day.

Der Radel-Pride führte am Nachmittag von der EWE-Arena durch die an vielen Orten bunt beflaggte Innenstadt. Greenpeace Oldenburg freute sich auf Twitter, dass der Fahrrad-CSD mit dem Tag der Verkehrssicherheit zusammenfiel.

Ebenfalls am Samstag fand von 11 bis 15 Uhr auf dem Oldenburger Schloßplatz eine politische Mahnwache als Ersatz für die klassische CSD-Demonstration statt. Die Grüne Jugend hatte zudem eine Regenbogenfahnen-Rally organisiert.

"Der jährliche Christopher-Street-Day ist für viele LSBTIQ+ immer noch der einzige Ort und Rahmen, wo sie sich in der Öffentlichkeit so zeigen können, wie sie sind. Wo sie sich sicher und frei fühlen", heißt es auf der Homepage des CSD Nordwest. "Die aktuellen und zurückliegenden Beschränkungen hinsichtlich persönlicher Kontakte zeigen uns auch sehr deutlich, dass sich das Leben eben nicht in Gesetzestexten abspielt. Es sind die zwischenmenschlichen Interaktionen."

Fahrrad-CSDs sind am nächsten Wochenende auch in Düsseldorf und Essen geplant. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen