Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3088

Jetzt kommt die superinklusive Pride-Flagge!

Eine Regenbogenfahne mit acht Streifen und zehn Sternen soll nach den Plänen der Kölner CSD-Veranstalter*innen an mindestens 5.000 Balkonen und Fenstern der Domstadt hängen.

"Auch in schwierigen Zeiten ist es wichtig, Zeichen zu setzen, auf sich aufmerksam zu machen und die Gesellschaft zu sensibilisieren", erklärte der Kölner Lesben- und Schwulentag (KLuST) zu seiner Aktion "Köln bleib(t) bunt - Fahnen der Solidarität". Über eine Crowdfunding-Seite verkauft der Verein seit Mittwochabend superinklusive "Pride-Soli-Fahnen 2020" zum Stückpreis ab fünf Euro.

Die traditionelle Regenbogenfahne wurde vom Cologne Pride um die Farben Braun und Schwarz erweitert, die "für unsere Solidarität mit und der Inklusion von Black and People of Color (BPOC) in unsere Gesellschaft stehen". Mit den zehn zusätzlichen Sternen auf der Fahne sollen "alle sexuellen Orientierungen und Identitäten inkludiert" werden. Sie stehen für asexuelle, bisexuelle, genderfluide, genderqueere. intergeschlechtliche, lesbische, nichtbinäre, pansexuelle, polysexuelle und trans Menschen.

"Wir möchten bunt geschmückte Balkongeländer und Fensterfronten in unserer schönen Stadt sehen", so der KLuST. "Wir möchten zusammen mit der gesamten Stadtgesellschaft ein Zeichen setzen, dass wir auch in stillen Zeiten da sind. Und mit WIR meinen wir ALLE Menschen der LGBTIQ* Community!" (mize)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 FredericAnonym
#2 KangaxAnonym
  • 09.07.2020, 10:17h
  • Die Farben des Regenbogens symbolisieren genauso wenig Menschengruppen wie die Sterne auf der Europaflagge die Mitgliedstaaten.

    Ich finde das Original am harmonischsten.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ChaosAnonym
#4 audeasAnonym
#5 HksheiddAnonym
#6 JamesMannheimAnonym
  • 09.07.2020, 11:12h
  • Anstatt solch einen Blödsinn zu verzapfen, sollten sich die Herrschaften mal genauer mit der Geschichte und der Bedeutung der Regenbogenfarbe näher befassen
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Denn_09Anonym
  • 09.07.2020, 11:56h
  • Sehr gute Aktion!
    Als einmalige Soli-Fahne sehr gelungen. Inklusiv und divers - genau richtig für diese Zeit!
    TOP
  • Antworten » | Direktlink »
#8 tomtomAnonym
  • 09.07.2020, 12:19h
  • Die ist einfach nur hässlich....
    Das was sie am wenigsten darstellt ist Einigkeit, jede/r/s brauch sein Sternchen und doch haben nicht alle darauf Platz...

    Lasst es doch gleich sein- mit dem gleich sein!
    Die Fahne schottet erstmal nur ab. Wer nicht drauf ist, ist nichts wert!

    Der Regenbogen steht doch schon für uns alle!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 FrediAnonym
  • 09.07.2020, 14:20h
  • Also ich finde die alte Regenbogen Flagge ist vollkommen ausreichend. Zumal mich das Schwarz und Braun im Regenbogen stört. Schwaz ist keine Farbe und Braun ist keine Farbe des Regenbogen. Ich finde neue Designs cool. Aber in dem Fall sollte man bei dem klassischen bleiben.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MumuTabuAnonym
  • 09.07.2020, 14:37h
  • Das kommt wohl vom Corona Lagerkoller wenn man nicht mehr weiß was man machen soll. Die gute alte Regenbogenfahne für alle ist doch ausreichend genug. Die Begründung der Sterne Flagge erinnert ein bisschen an Loriot irgendwie muss immer alles verschlimmbessert werden.
  • Antworten » | Direktlink »