Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3122

50 Jahre queerer Aktivismus in Deutschland

Bild aus der Ausstellung: Transparent "Sei nicht so normal, mach's doch mal anal" beim "Schwulen Karneval" 1979 in Bremen

Die Ausstellung "Love at First Fight!" aus dem Schwulen Museum - auch bekannt als "Queer as German Folk" - kann man sich jetzt kostenlos auf dem Handy anschauen.

Die responsive Website queerexhibition.org informiert über die wichtigsten Stationen queerer Bewegungen in Deutschland seit der Stonewall Riots 1969. Entstanden ist die Ausstellung, die im Juli 2019 im Schwulen Museum eröffnet wurde, in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und der Bundeszentrale für politische Bildung - als etwa 100 Exponate umfassende Wanderausstellung, die mit einfachsten Mitteln überall auf der Welt gezeigt werden kann und soll.

Präsentiert wird manifestierter Widerstand: Plakate aus anderen Zeiten, Flyer, gedruckte Protestaufrufe, viele Fotos, Underground-Fanzines und Streitschriften. Die Ausstellung schaut dabei auch überall dorthin, wo es "geruckelt" hat in der Bewegung: zu den frühen Lederschwulen-Treffpunkten in Kreuzberg etwa oder zur feministischen Szene der DDR, zum legendären Tuntenstreit der linken Schwulen, zum so genannten Hexenprozess von Itzehoe, zur Gründung des Netzwerks Schwarzer Frauen in Deutschland oder auch zu den heutigen Protestaktionen der trans Bewegung.

"Love at First Fight!" ist eine Ausstellung "on demand" - sie existiert komplett digital und kann überall auf der Welt mit einfachsten Mitteln aufgebaut werden. Die von den renommierten Berliner Szenografie-Agentur chezweitz entworfene Ausstellungsarchitektur ist so raffiniert wie simpel: Die Exponate lassen sich auf Träger wie Leinwände, Plakate, T-Shirts, Flyer oder Klebebänder drucken und dann auf mobilen Ständern im Raum installieren. (cw/pm)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 ReliktAnonym
  • 13.08.2020, 11:24h
  • Ich denke, die Bildunterschrift ist falsch. Es handelt sich um die erste CSD-Demo in Bremen 1979. Die Häuser und die Straßenbahn kommt mir bekannt vor und ich erkenne drei Personen, die 1979 in West-Berlin wohnten und wohl kaum schon 1972 in Münster dabei gewesen sein können.
  • Antworten » | Direktlink »
  • Anm. d. Red.: Danke für den Hinweis, wir haben es korrigiert.