Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3148

Queere Kunst verbindet

Bild: Wilfried Laule - David, CSD 2006

Seit über fünf Jahren zeigt die Berliner Ausstellungsreihe "Instinct" Werke queerer Künstler*innen - in der neuen Schau "UNITY" geht es um Solidarität.

Vom Donnerstag, den 10. September (Vernissage um 18 Uhr) bis Montag, den 14. September sind im Village Berlin (Kurfürstenstraße 31, 10785 Berlin) Arbeiten von Nicky Miller, Marc Martin, Roey Victoria Heifetz, Kiernan Cobarrubia, Jean Ulrick Désert, Rory Midhani, Rafael Medina, Lars Theuerkauff, Studio P - P und Wilfried Laule zu sehen. Einige der Werke zeigen wir in der unten verlinkten Galerie.

"Die aktuelle Situation hat die Ungewissheit der Zukunft aufgezeigt und die Fragilität einiger unserer physischen, sozialen und künstlerischen Beziehungen aufgedeckt", erklärte Kurator Eric LeRouge mit Bezug auf die Coronakrise. "Unsere neue Schau konzentriert sich daher auf Themen wie Einigkeit, Harmonie und Solidarität, um unsere Communitys wieder zu verbinden."

"Instinct#UNITY" zeige dabei einen Querschnitt von Künstler*innen aus früheren Ausstellungen, so LeRouge. "Wir freuen uns, Arbeiten ausstellen zu können, die die Vielfalt widerspiegeln, die schon immer ein wesentlicher Bestandteil unseres Projekts war und die wir in zukünftigen Ausgaben fördern möchten."

Im Village Berlin wird ein Katalog zur Ausstellung käuflich erhältlich sein, um die Fortsetzung des Projekts sicherzustellen. Mehr Infos gibt es auf der Instinct-Homepage. (cw)

Galerie:
Instinct#UNITY (8 Bilder)


-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen