Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3155

"Bunteste Vielfalt - mit Abstand und Anstand!"

Bild: Christian Hedel
  • 14. September 2020, noch kein Kommentar

Der Kölner Come-Together-Cup (CTC) setzte am Wochenende auch in Corona-Zeiten ein deutliches Zeichen für weltoffene Vielfalt und gegen jede Art von Diskriminierung - mit Spielen der Vielfalt, Promi-Spaßkick und einem Kasalla-Konzert.

Normalerweise treffen sich bis zu 20.000 Besucher*innen, Spieler*innen und Helfer*innen am Müngersdorfer Stadion - das war in Covid-Zeiten natürlich nicht möglich. Ausfallen sollte der seit über 25 Jahren etablierte Come-Together-Cup aber auch nicht. So wurde am Samstag ein reduziertes und mit den Behörden abgestimmtes Alternativkonzept unter dem Motto "Bunteste Vielfalt - mit Abstand und Anstand!" umgesetzt.

So fanden zum einen über den ganzen Tag verteilte (Freundschafts-)Spiele der Vielfalt statt. Den symbolischen Anstoß führte die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Claudia Roth (Grüne) durch. Zum anderen konnte auch der traditionelle Promi-Spaßkick stattfinden, wenngleich in diesem Jahr nur vor ca. 200 Zuschauer*innen. In den beiden Promiteams "Latente Talente" und "Homogene Ballkultur" traten u.a. TV-Moderator Jean Pütz, FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle, Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes (SPD) und Rewe-Vorstandschef Lionel Souque an. Moderiert wurde das Spiel von Kommentatoren-Legende Manni Breuckmann.

Zu einem einzigartigen und emotionalen Zusammentreffen der gesamten bunten Stadtgesellschaft mit 800 Menschen wurde das Kasalla-Konzert am Abend auf der weitläufigen Stadionvorwiese. Hierzu hatte die Veranstalter*innen insgesamt 80 "bunte und demokratieunterstützende Institutionen" aus Köln mit jeweils zehn Personen eingeladen.

CTC-Initiator Andreas Stiene zeigte sich am Ende des Tages zufrieden: "Wenn man mir vor zwei bis drei Monaten gesagt hätte, dass ein 'CTC light' in 2020 unter Corona-Bedingungen so genial ablaufen würde, hätte ich das nicht geglaubt." Viele Teilnehmer*innen hätten das Leben endlich mal wieder so richtig entspannt genießen können, freute sich Stiene. "Auch unsere wichtigste CTC-Botschaft, nämlich den Kampf gegen die Diskriminierung von diversen Minderheiten, nie, nie, nie aus den Augen zu verlieren, hat alle unsere Besucher*innen erreichen können."

Der nächste Come-Together-Cup in Köln soll - sofern Covid-19 es zulässt - am Donnerstag, den 13. Mai 2021 stattfinden. (cw/pm)

Galerie:
Come-Together-Cup Köln 2020 (20 Bilder)


-w-

14. September 2020
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen