Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3187

Hohe Auszeichnung für queere Kunst

  • 15. Oktober 2020, noch kein Kommentar
Bild: Katja Illner

Die in New York lebende österreichische Künstlerin Ulrike Müller erhält den mit 30.000 Euro dotierten Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2020.

Müllers Arbeit beschäftigt sich mit feministischen und genderqueeren Fragestellungen, in einer Fortführung der feministischen Bewegung seit den Siebzigerjahren. Sie ist Teil des feministisch-queeren Kollektivs LTTR. Die von ihr angewandten Techniken umfassen Malerei, Performance, Skulptur, Editionen, Geometrie, Abstraktion, Video/Audio und Textil, um Fragen des Körpers und der Identitätspolitik zu erkunden und dabei die Dualität der Geschlechter aufzubrechen und zu hinterfragen.

"Ulrike Müller überzeugt durch Abstraktion. Ihr Werk ist eine der präzisesten Positionen im Feld der feministischen und queeren Malereidiskurse der Gegenwart", heißt es in der Begründung der Jury. "Widerstand und Eigenleben entstehen unter anderem im Verschwimmen von Grenzen."

Die Werke der Preisträgerin, sowie der weiteren neun nominierten Künstler*innen sind noch bis zum 1. November in der Kunsthalle Bremen zu sehen. Die öffentliche Preisverleihung ist unter Vorbehalt geplant für den 27. Oktober um 19 Uhr. Auf Grund der aktuellen Einschränkungen im internationalen Reiseverkehr wird derzeit geklärt, ob und in welcher Form die Verleihung des Preises an die in den USA lebende Künstlerin an diesem Termin stattfinden kann.

Der Kunstpreis der Böttcherstraße wird seit über sechzig Jahren in Bremen verliehen. Er zählt zu den anerkanntesten und höchstdotierten Auszeichnungen, die im Bereich der zeitgenössischen Kunst in Deutschland vergeben werden. (cw/pm)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen