Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3270

Riccardo Simonetti zeigt seinen Freund

Gesprochen hat er über seine erste Liebe bereits vor drei Wochen, nun postete Entertainer Riccardo Simonetti auch erstmals ein Selfie mit seinem Steven - bei einem süßen Kuss.

"2020 war eine Herausforderung für uns alle, aber es hat mir auch eine Sache gebracht, von der ich gar nicht wusste, dass ich sie brauche: dich, Steven!", schrieb der 27-Jährige am Sonntag zu dem romantischen Outdoor-Foto auf Instagram. Auf Englisch, denn der zehn Jahre ältere Steven ist Amerikaner. Die beiden Männer küssen sich auf einem Feld innig auf den Mund, die Sonne scheint ihnen auf den Kopf. Innerhalb von zwölf Stunden bekam der Post bereits rund 120.000 Likes.

Er habe das Foto bewusst veröffentlicht, fuhr Simonetti fort: "Ich habe mein Liebesleben immer sehr privat gehalten und möchte das in Zukunft auch weiterhin tun, aber als ich gehört habe, dass fast die Hälfte aller gleichgeschlechtlichen Paare in Deutschland sich nicht traut öffentlich Zuneigung ihrem Partner gegenüber zu zeigen, begriff ich, dass ich selber ein Teil davon bin und deshalb möchte ich meinen Beitrag für mehr Sichtbarkeit leisten", so der in Bad Reichenhall aufgewachsene und in Berlin lebende Entertainer. "Ich liebe den Mann auf diesem Foto nämlich von ganzem Herzen und das möchte ich nicht für mich behalten."

Von seiner ersten Liebe hatte er erstmals Mitte Dezember in einem Interview mit der "Bunten" gesprochen. Mit Steven, den er in einem Fitnessstudio getroffen habe, verbringe er gemeinsam den Lockdown: "Ich fand ihn und seinen amerikanischen Akzent sofort süß" (queer.de berichtete).

Riccardo Simonetti ist bereits seit Jahren eine feste Größe im deutschen Showbusiness. Seit rund einem Jahrzehnt bloggt er über Modetrends, Events und Reisen, seit 2017 läuft seine Fernsehsendung "Riccardo's Dream Date" im Pay-TV-Sender E! Entertainment. Außerdem veröffentlichte er 2018 sein autobiografisches Buch "Mein Recht zu funkeln" und im Folgejahr das Kinderbuch "Raffi und sein pinkes Tutu", das Toleranz und Anderssein behandelt (queer.de berichtete). Ebenfalls war er in vielen Unterhaltungssendungen wie "Shopping Queen" oder "Genial daneben" zu sehen und sorgte als Co-Moderator von Andea Kiewel im "ZDF-Fernsehgarten" für gute Stimmung beim Sonntagsbrunch.

Im August sprach Simonetti im QUEERKRAM-Podcast mit Johannes Kram über das Tabu des femininen Mannes, internalisierte Homophobie in der LGBTI-Community und die Vorbildfunktion queerer Promis, Ende Oktober erhielt er die Auszeichnung "German Personality of 2020" (queer.de berichtete). (mize)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 queergayProfil
  • 04.01.2021, 13:13hNürnberg
  • Der Unterhalter zeigt seinen Freund. Wie schön doch. Vielleicht zeigt er auch seinen Arsch. Das wäre auch ein toller Beitrag für mehr Sichtbarkeit von gleichgeschlechtlich orientierten Menschen. Als besonders feste Größe im deutschen Showbusiness seit Jahren mit äußerst beeindruckender Vorbildfunktion als queerer Prominenter und Star - ohne jede Allüren - ist er schon ein echter Hingucker und Eye-Catcher. Die Welt wäre ohne ihn um vieles ärmer. Möge seine große Liebe noch lange anhalten. Es wäre schade, wenn man bald wieder von einer Trennung lesen würde. Denn leider gilt ja oft: Liebe kommt, Liebe geht - gerade im quirligen Showgeschäft.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DominikAnonym