Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3287

Frösche und Stromschläge für Lars Tönsfeuerborn

Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Im Hürther Dschungel muss "Prince Charming"-Gewinner Lars Tönsfeuerborn am Mittwochabend auf RTL zu seiner letzten "Dschungelprüfung-Tauglichkeitsprüfung" antreten - hier ist ein erstes Foto aus der sechsten Folge.

Tönsfeuerborn, Schauspielerin Bea Fiedler und Sängerin Lydia Kelovitz geben in der "ABC Schock"-Prüfung alles. Im Set stehen drei Hellholes, in denen sich unterschiedliche Tiere befinden (für Lars gibt es Frösche!). Zudem befinden sich in jedem Hellhole drei Holzplatten, auf denen je eine Kategorie steht.

Nacheinander muss nun je ein Kandidat nach vorne treten und aus dem ersten Hellhole eine Holzplatte ziehen. Der Bewerber platziert die Holzplatte dann auf einer Tafel, damit sie für alle sichtbar ist. Dann nennen Sonja Zietlow und Daniel Hartwich dem Bewerber einen Begriff passend zu der Kategorie, die auf der Holzplatte steht. Dieser muss nun buchstabiert werden. Macht der Kandidat dabei einen Fehler, bekommen die anderen zwei einen kleinen Stromschlag (Lars erhält welche!). Buchstabiert er den Begriff korrekt, gibt es einen Stern. Nacheinander ist so jeder Kandidat an der Reihe.

Am Ende der Show am Mittwoch um 22.20 Uhr müssen Bea, Lars und Lydia aus dem Tiny House ausziehen. Wer schafft es ins Halbfinale? Wer muss die Show verlassen? Die neuen Kandidaten der dritten Gruppe sind "Bachelor" Oliver Sanne, "Prince Charming"-Kandidat Sam Dylan und Reality-Sternchen Christina Dimitriou. (cw/pm)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 NevermindAnonym
  • 21.01.2021, 09:59h
  • Hallo! Im Fernsehen sehe ichs mir zwar nicht an, aber die Artikel darüber lese ich ganz gern, hier oder z.B. bei ntv. Lars ist jedenfalls ein sexy gutaussehender Typ. Schade und inakzeptabel finde ich, das man für diese Spielchen meist lebende Tiere missbraucht. Auch Insekten und Frösche sollte man nicht Angst und Stress aussetzen nur zur Belustigung.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Gisela OppermannAnonym
  • 22.01.2021, 07:45h
  • Antwort auf #1 von Nevermind
  • Dann müsstest du ja Mehlwürmer, die gestern im Einsatz waren, auch zum Angeln verbieten.
    Auf einen Harken aufgedolcht zu werden, ist sicher noch stressiger, als Wichtigtuern im Gesicht herumzukriechen.
  • Antworten » | Direktlink »