Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3297

VfB setzt starkes Zeichen gegen Queerfeindlichkeit

Bild: VfB Stuttgart

Unter dem Motto "Bunt und Wild #VielMehrVielfalt" wird der VfB Stuttgart am Freitag im Heimspiel gegen Mainz 05 in Regenbogentrikots auflaufen.

Hintergrund des Sondertrikots ist der Erinnerungstag im Deutschen Fußball, bei dem in diesem Jahr besonders jene Menschen im Fokus stehen, die aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität im Nationalsozialismus stigmatisiert und brutal verfolgt wurden.

"Diesen Menschen wurde ihre Würde und das Recht auf ihre geschlechtliche und sexuelle Selbstbestimmung genommen", erklärte der VfB-Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger. Deshalb laute die klare Botschaft zum Erinnerungstag: "Nie wieder dürfen Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert werden". Am Freitag, so Hitzlsperger, "werden wir ein starkes Zeichen für Vielfalt setzen".


(Bild: VfB Stuttgart)

Die (trotz des Stückpreises von 79,99 Euro leider bereits ausverkauften) Sondertrikots sind in einer Auflage von 1.893 Exemplaren erschienen und am Bund nummeriert, was sie jeweils zu einem echten Unikat macht. "Mit dem Brustring in Regenbogenfarben wird das Team auf dem Platz und in die Wohnzimmer der Zuschauer hinein ein leuchtendes Signal für eine bunte Gesellschaft senden, in der alle Lebensweisen gleichermaßen anerkannt sind", heißt es in einer Pressemitteilung des VfB.

Im Onlineshop des Vereins sind noch Hoodys, T-Shirts und Schals mit Regenbogenmotiven erhältlich. Die Trikots der VfB-Profis vom Spieltag werden im Anschluss an die Partie über das Auktionsportal United Charity zugunsten der VfBfairplay-Projekte versteigert. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen