Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3333

"It's Raining Men" bei "Let's Dance"

Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius
  • 06. März 2021, noch kein Kommentar

Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov tanzten sich am Freitagabend in der RTL-Liveshow "Let's Dance" in die nächste Runde - mit einem Cha-Cha-Cha zum Gay-Klassiker "It's Raining Men".

Das gleichgeschlechtliche Tanzpaar bekam für seinen Auftritt gute 18 Punkte. Es ist das erste Mal, dass in einer deutschen "Let's Dance"-Staffel zwei Männer miteinander tanzen (queer.de berichtete). Puschmann, der mit dem schwulen Dating-Format "Prince Charming" bekannt geworden war, hatte laut RTL zuerst den Plan gehabt, mit einer Frau teilzunehmen - sich dann aber von der österreichischen Ausgabe der Tanzshow ("Dancing Stars") inspirieren lassen, wo bereits 2011 zwei Männer gemeinsam getanzt hatten. Vadim Garbuzov, ein kanadisch-österreichischen Profitänzer ukrainischer Herkunft, trat dort vor zehn Jahren an der Seite von Alfons Haider auf (queer.de berichtete).

"Ich habe mich ja selber dabei erwischt, dass ich, wenn ein Mann mit einem Mann tanzt, das optisch erstmal gewöhnungsbedürftig fand und anders", sagte der 29-Jährige im Einspieler. "Aber das ist es ja genau. Vielleicht muss man sich an manche Veränderung auch erstmal gewöhnen. Aber dann kann's am Ende auch gut sein."

Bei ihrem Cha-Cha-Cha wechselten sich beide Männer beim Führen ab - dass dabei ausgerechnet der Klassiker "It's Raining Men" gespielt wurde, kommentierte Moderator Daniel Hartwich anschließend mit: "Das ist mein RTL". Die Juror*innen lobten vor allem den Spaß, den man Puschmann beim Tanzen habe ansehen können.


Die Entscheidung: Nicolas Puschmann (r.) und Vadim Garbuzov sind in der Sendung am 12. März 2021 wieder dabei (Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Für die 14. Staffel von "Let's Dance" konnte RTL weitere prominente Kandidat*innen gewinnen: Mit dabei sind der ehemalige "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, der Profiboxer Simon Zachenhuber, der Schauspieler Erol Sander, die Sänger*innen Senna Gammour, Mickie Krause und Ilse DeLange, die Moderatorin Lola Weippert, Barack Obamas Halbschwester Auma Obama, die DSDS-Stars Vanessa Neigert und Valentina Pahde, Sportreporter Kai Ebel, der isländische Fußballer Rúrik Gíslason und Model Kim Riekenberg.

In den kommenden Sendungen müssen die Kandidat*innen versuchen, die Jury, bestehend aus Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge Gonzalez, von ihrem Können zu überzeugen. Neben Daniel Hartwich führt Victoria Swarovski durch die Live-Shows. Die Sendung verlassen musste am Freitagabend Vanessa Neigert. Die beste Kritik von der Jury bekam - wie bereits in der Auftaktshow - Rúrik Gíslason.

Nicolas Puschmann ist zwar der erste Mann, der bei "Let's Dance" mit einem gleichgeschlechtlichen Partner tanzt, nicht jedoch der erste Mensch: Bereits vor zwei Jahren nahm die lesbische Sängerin Kerstin Ott zusammen mit einer Partnerin an der RTL-Show teil (queer.de berichtete). Sie belegte 2019 den zehnten Platz. (cw/dpa)



-w-

06. März 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen