Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3363

Queere Tiere

Visual zur Sonderausstellung

Mit der superspannenden Ausstellung "Queer - Vielfalt ist unsere Natur" gibt das Naturhistorische Museum Bern ab Freitag einen Einblick in die Vielfalt der Geschlechter und sexuellen Orientierungen in der Natur und beim Menschen.

Die Sonderausstellung spannt den Bogen zwischen biologischen Erkenntnissen und aktuellen gesellschaftlichen Debatten. "Auch wenn wir die Bezeichnung 'queer' in erster Linie für Menschen nutzen, ist in der Natur außerordentlich viel Queerness zu finden", heißt es in der Ankündigung zur Schau, die ein Jahr lang zu sehen sein soll. "Was Geschlecht und Sexualität angeht, spielt die Natur die gesamte Klaviatur. Es gibt zum Beispiel Lebewesen mit einem, gleichzeitig zweien oder tausenden Geschlechtern."

Auch beim Menschen entdecke die Wissenschaft immer neue geschlechtliche Zwischentöne: "Mann und Frau sind biologisch gesehen keine festen Kategorien, sondern eher zwei Extreme, zwischen denen sich ein Spektrum öffnet", so das Naturhistorische Museum. "Das biologische Geschlecht ist nicht die eindeutige Angelegenheit, für die wir es lange hielten. Und Geschlecht spielt sich auch in unserem Kopf ab, nicht nur an unserem Körper."

Die "aufregende Expedition in die bunte Vielfalt von Natur und Gesellschaft" wird am 9. April 2021 eröffnet und ist anschließend bis zum 10. April 2022 im Naturhistorischen Museum Bern zu sehen. Mehr Infos - auch zu Schutzmaßnahmen, Öffnungszeiten und Rahmenprogramm - gibt es auf der Homepage des Museums. (cw/pm)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 antosProfil
#2 ServiervorschlagAnonym
#3 antosProfil
  • 05.04.2021, 14:23hBonn
  • Antwort auf #1 von antos
  • Das hatte ich natürlich bereits wie Du an meiner Frage ablesen kannst, Schleimpilze z. B. kommen mir sonst selten, wirklich sehr selten in den Sinn. - Pilze also. Quasi queere Pilze? Wie sich da wohl ein Bogen zu >>aktuellen gesellschaftlichen Debatten<< spannen lässt?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 zundermxeAnonym
  • 05.04.2021, 14:27h
  • Finde das interessant und freue mich auf die Ausstellung.
    Vielen, die mehrere Haustiere und Gelegenheit zur Beobachtung haben, werden von dem Thema erstmal nicht so total überrascht sein.
    Queer ist das Leben für alle... Säugetiere. Nur manche Zweibeiner wollen das einfach nicht begreifen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 ServiervorschlagAnonym
  • 05.04.2021, 15:00h
  • Antwort auf #3 von antos
  • Verstehe ich das richtig? Du stellst dir eine Frage, dann findest du selbst die Antwort heraus, dann stellst du die Frage trotzdem noch mal öffentlich und dann wunderst du dich über eine Antwort?
    Na, wenn's schee macht...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 antosProfil
#7 ServiervorschlagAnonym