Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3382

Netflix stellt queere Coming-of-Age-Serie vor

  • 23. April 2021, noch kein Kommentar
Kit Connor (li.) und Joe Locke sind die Helden der neuen Serie "Heartstopper" (Bild: Netflix)

Abonnent*innen des Streamingdienstes Netflix können sich auf eine brandneue Serie freuen, die auf Jugendromanen der 26-jährigen Autorin Alice Oseman beruht.

Netflix verfilmt die hochgelobte Graphic-Novel-Serie "Heartstopper". Die Bücher handeln von der Beziehung zwischen den Schülern Charlie und Nick, die ein britisches Knabengymnasium besuchen. In der Reihe geht es um Liebe, Freundschaft und Loyalität, aber auch um psychische Erkrankungen.

"Das ist eine Geschichte, die es verdient, erzählt zu werden", erklärte Alexi Wheeler, der bei Netflix für Kinder- und Familiencontent verantwortlich ist. Er kündigte an, dass die Serie acht Folgen à 30 Minuten umfassen werde. Ferner erklärte Wheeler, es sei wichtig für Netflix, "dass alle jungen Leute sich in unserem Content wiedererkennen können".

Die Hauptrollen werden der Newcomer Joe Locke und der 17-jährige frühere Kinderdarsteller Kit Connor übernehmen, wie Netflix mitteilte. Connor hatte bereits in mehreren TV- und Kino-Produktionen mitgespielt. So stellte er in "Rocketman" den jungen Elton John dar. Der Streamingdienst veröffentlichte dazu ein Bild mit den beiden Schauspielern.

Die Autorin war über die Hauptdarsteller begeistert: "Nick und Charlie existieren als Figuren schon seit fast zehn Jahren und sind zwei meiner Lieblingsfiguren. Ich war also etwas besorgt über das Casting, aber bin jetzt sehr glücklich, dass wir Kit und Joe gefunden haben", so Oseman. "Die sind beide so talentiert, süß, lustig und klug. Einfach perfekt. Es hat Spaß gemacht, die beiden kennenzulernen und sie im 'Heartstopper'-Universum willkommen zu heißen. Ich kann nicht warten, diese Figuren auf dem Bildschirm zum Leben zu erwecken."


Englisches Buchcover von "Heartstopper". Die Reihe ist bislang nicht auf Deutsch erschienen

Auch der Regisseur von "Heartstopper" wurde bekanntgegeben: Dabei handelt es sich um den offen schwulen Waliser Euros Lyn, der bereits zuvor bei Serien wie "Torchwood" oder der "Sherlock"-Serie mit Benedict Cumberbatch im Regiesessel Platz genommen hatte.

Die Dreharbeiten zu "Heartstopper" laufen laut Netflix derzeit an und sollen im Sommer beendet sein. Bislang hat der Streamingdienst noch nicht bekanntgegeben, wann die Serie zu sehen sein wird. (dk)



-w-

23. April 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen