Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3385

Colours of Change erhalten funkelndes Dankeschön

Bild: Aidshilfe Köln

Für sein Engagement für queere People of Colour haben die Aidshilfe Köln und der Checkpoint das Kölner Kollektiv Colours of Change mit dem Corona-Soli-Orden "Die Brosche" ausgezeichnet.

Auf Missstände aufmerksam machen, dafür auf die Straße zu gehen und für Solidarität zu werben, ist unter den aktuellen Begebenheiten seit über einem Jahr alles andere als leicht. Dem Kölner Kollektiv Colours of Change ist dies dennoch eindrucksvoll gelungen.

Gianni Jovanovic, Ibrahim Willeke und Anbid Zaman haben im Rahmen des letztjährigen CSD-Wochenendes auch unter dem Eindruck der Black-Lives-Matter-Bewegung nicht nur das Kollektiv ins Leben gerufen, sondern innerhalb von nur zwei Wochen eine Kundgebung auf dem Rudolfplatz mit dem Ziel organisiert, auf die Mehrfachdiskriminierung von queeren People of Colour hinzuweisen und die LGBTI-Community zur Solidarität aufzurufen.

Selten, wahrscheinlich noch nie, hatten queere People of Colour solch einen Rahmen, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. In einem dreistündigen Programm traten PoC-Mitglieder der queeren Community vor rund 500 Menschen auf. Zu ihnen gehörten unter anderem Autorin Alice Hasters, Journalistin Oyindamola Alashe, das Tanzkollektiv House of Saint Laurent & Friends, Sänger Voba und Spoken Word Artist Lysania. Clips von den Auftritten finden sich hier.

"Solch eine Veranstaltung unter verschärften Corona-Schutzbestimmungen auf die Beine gestellt zu haben, verdient einfach das funkelnde Dankeschön", erklärte Elfi Scho-Antwerpes vom Vorstand der Aidshilfe Köln. "Mit der Auszeichnung wollen wir das Kollektiv noch einmal in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken, damit auch in Zukunft die wichtige Arbeit von Colours of Change fortgeführt werden kann, mehr Unterstützung erfährt und ein fester Bestandteil in der Kölner Community wird."

Noch bis Ende Mai wollen die Aidshilfe und der Checkpoint unter dem Motto #WirfürCommunity die Kampagne fortführen. Ausgezeichnet werden Menschen oder Organisationen/Gruppen, die während der Pandemie durch besondere Aktionen in Erscheinung treten, "den Laden am Laufen halten" oder sich für andere Menschen einsetzen. Jede*r kann Vorschläge für eine Auszeichnung mit der "Brosche" einreichen. Einfach eine Mail mit einer kleinen Begründung an wirfuercommunity@aidshilfe-koeln.de schicken. (cw/pm)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen