Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3397

Nicolas Puschmann tanzt sein Coming-out

Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Gemeinsam mit Profi Vadim Garbuzov stellte Ex-"Prince Charming" Nicolas Puschmann am Freitagabend bei "Let's Dance" den Augenblick tänzerisch nach, in dem er seinem Vater von seinem Schwulsein erzählte.

In der neunten Sendung der RTL-Show ging es unter dem Motto "Magic Moments" um die großen emotionalen Augenblicke der teilnehmenden Promis. Das einzige Männerpaar wählte für seinen kreativen Freestyle die Songs "I'm Coming Out" von Diana Ross und "Ain't No Mountain High Enough" von Marvin Gaye und Tammi Terrell. Puschmanns Vater, der live im Studio dabei war, kamen beim Tanz seines Sohnes die Tränen.

Auch die Jury zeigte sich gerührt. "Ich fand's schön, deine Geschichte zu sehen. Ganz viele junge Menschen sind draußen und kämpfen", meinte Motsi Mabuse. "Gelungene Vorstellung", lobte auch Joachim Llambi - und sorgte mit einer Pride-Flagge für die passende Deko. Das Männerpaar bekam am Ende 29 von 30 möglichen Punkten. Ein Video des Tanzes kann man sich auf der RTL-Homepage anschauen.


(Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Puschmanns Coming-out war anfangs frustrierend. "Mein Vater hat mir leider kein schönes Gefühl gegeben, sondern eher, dass da etwas nicht richtig ist. Alles, was mein Vater und ich hatten, war auf einmal weg und bedeutungslos", erinnerte sich der 30-Jährige beim Training. Nachtragend ist er jedoch nicht. "Was mir damals nicht bewusst war: Man muss seinen Eltern die Chance geben, damit umzugehen." Eines Tages sei sein Vater nämlich auf ihn zugekommen und habe gemeint: "Weißt du eigentlich, wie unheimlich lieb ich dich hab und wie stolz ich auf dich bin?"

Der ehemalige "Prince Charming" belegte am Freitagabend allerdings nur den zweiten Platz. An die Spitze tanzte sich erneut die Schauspielerin Valentina Pahde. Im Streetdance-Tanzduell wurde Puschmann von der rund 30 Jahre älteren Soziologin Auma Obama abgehängt. Ausscheiden musste die Moderatorin Lola Weippert.

In der kommenden Woche müssen sich die fünf verbliebenen Paare im Viertelfinale beweisen. Nicolas Puschmann war in der Vorwoche überraschend aus der Show gewählt worden (queer.de berichtete). Am Montag hatte RTL jedoch verkündet, dass er eine zweite Chance bekommt, da die Musikerin Ilse DeLange verletzungsbedingt nicht weiter tanzen konnte (queer.de berichtete). (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen