Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3421

Bitte ein Buntes!

Bild: Sarah Lang

Aus dem Hellen wird ein Buntes: Mit einer Bier-Sonderedition will die Frankfurter Brauunion deutschlandweit ein Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung setzen.

Mit Hilfe eines Regenbogenetiketts hat die Brauerei ihre Marke "FXXXXFXXXXR HELLES" in "FXXXXFXXXXR BUNTES" verwandelt. Die kompletten Gewinne aus dem Vertrieb der limitierten Sonderedition will sie an gemeinnützige Initiativen spenden. Den Anfang macht der Verein Laut gegen Nazis aus Hamburg.

"Als Frankfurter Brauunion leben und lieben wir Vielfalt und möchten gemeinsam eine gute Zeit verbringen", erklärte Co-Gründer und Geschäftsführer Sven Weisbrich zum Queer-Bier. "Wir haben festgestellt, dass viele Menschen gern ein Zeichen setzen möchten, jedoch häufig nicht wissen, wo sie damit anfangen können. Da wir uns als Teil der Gesellschaft verstehen, bieten wir mit bundesweiten Aktionen über unsere Sonderedition FXXXXFXXXXR BUNTES eine mögliche Orientierung."

Der Soli-Gerstensaft mit Regenbogenetikett wird im 12er-Karton zum Preis von 20 Euro brutto (zzgl. Pfand) in vielen deutschen Großstädten und online über wegbierkiosk.de vertrieben. Einzelflaschen können über den Einzelhandel erworben werden. (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 StaffelbergblickAnonym
  • 30.05.2021, 10:27h
  • ach ja ... irgend etwas zu unterstützen, indem es erstmal vorher von anderen finanziert wird. Tolle Logik. Wenn ich spende, dann gehe ich vorher auch nicht hausieren oder betteln.
    Abgesehen davon ... wenn ich schon mal Bier trinke, dann aus kleineren Brauereien ohne großen Marketingrummel. Diese Biere schmecken einfach besser
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Ralph
#3 LotiAnonym
  • 30.05.2021, 13:36h
  • Antwort auf #2 von Ralph
  • Und Dein Kommentar darf auf keinen Fall hier fehlen. Staffelblick hat vollkommen recht. Solch Aktionen sind zumeist auch nur kurzfristig angesetzt und führen zu rein gar nichts. Außer man möchte hip sein und es allen zeigen. Genauso ist es mit den Regenbogen Schutzmasken. Ich habe bisher nur eine Person damit herumlaufen sehen. Will ich ein kühles trinken, möchte ich es im übrigen am liebsten vom Fass. Frisch gezapft.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 LotiAnonym
#5 Ralph
#6 LotiAnonym
#7 LotiAnonym
  • 30.05.2021, 18:14h
  • Antwort auf #5 von Ralph
  • So ist das eben, wenn man sich aus Kommentaren nur das herauspickt was einem gerade dazu einfällt.
    Ich gebe Dir aber sehr gerne ein Beispiel inwieweit ich gehe, wenn mir ein gutes Produkt mit solch einer Aktion gefällt. Der Doppelkorn von einer Firma aus Schleswig Holstein machte letztes Jahr auch Werbung hier mit einer Limitierten Regenbogen Ausgabe eines seiner Alkoholprodukte und ich kaufte davon gleich zwei Flaschen. Und obwohl es diese Auflage nicht mehr gibt, bin ich ein guter Kunde geblieben.
    Und darauf trinke ich gleich zwei Doppelkörnchen;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#8 StaffelbergblickAnonym
  • 01.06.2021, 09:36h
  • Antwort auf #7 von Loti
  • "Und darauf trinke ich gleich zwei Doppelkörnchen;-)" .... uuuuuah das schüttelt es mich (ich weiß, ich ich bin der pöse Miesmacher). Aber dann greife ich doch viel lieber zum Ouzo (der macht zwar auch besoffen, aber keinen Brummschädel .. eigene Erfahrung) ... yamas
  • Antworten » | Direktlink »