Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3438

Die "definitiv sexieste Ausgabe" kommt aus Brasilien

Bild: Liam Campbell
  • 15. Juni 2021, noch kein Kommentar

In der druckfrischen Ausgabe seines schwulen Fotomagazins "Elska" porträtiert Herausgeber Liam Campbell sehr zeigefreudige Jungs und Männer aus der brasilianischen Metropole São Paulo.

"Elska" ist eine ungewöhnliche Mischung aus Reise-, Kunst- und Szenemagazin, die alle zwei Monate erscheint. Jede Ausgabe wird in einer anderen Stadt fotografiert, mit dort lebenden, zufällig ausgewählten queeren Männern. Campbell porträtiert seine diversen und authentischen Models "von nebenan" sowohl in ihren Wohnvierteln als auch ihren Schlafzimmern und notiert zudem ihre persönlichen Geschichten.

"Wir sind in bisher 33 Städte auf der ganzen Welt gereist, aber nirgendwo waren die Männer so offen wie in São Paulo", berichtet "Elska"-Herausgeber Liam Campbell gegenüber queer.de. "Die Leute waren einfach so locker und stolz darauf, ihre Geschichten zu erzählen und ihre Körper vor der Kamera zu zeigen."

Herausgekommen sei "eine der nacktesten Ausgaben und definitiv die sexieste Ausgabe" von "Elska", so Campbell. "Aber das war keine Absicht", schiebt er nach. "Die Jungs, die wir zufällig in São Paulo getroffen haben, waren einfach auf natürlich Art sexy und frei." Stolz sei er auch darauf, bei den privaten Shootings, die Ende letzten Jahres zwischen der zweiten und dritten Coronawelle möglich geworden seien, "Brasiliens berühmte Vielfalt" wie erhofft gefunden zu haben.


Das São-Paulo-Heft mit 212 Seiten kann für 20 US-Dollar (16,49 Euro) über die Homepage bestellt werden, auch alternativ als E-Zine für 14 Dollar (11,55 Euro). Für 29,50 Dollar (24,33 Euro) gibt es beide Versionen im Bundle mit dem zusätzlichen Bonus-E-Zine "Elska Ekstra" mit ergänzenden Bildern und Outtakes sowie Geschichten und Fotos von weiteren Männern aus der irischen Hauptstadt.

Die früheren "Elska"-Hefte entstanden im ukrainischen Lwiw, in Berlin, Reykjavik, Lissabon, Taipeh, Istanbul, Cardiff , Toronto, Yokohama, Mumbai, Rhode Island, Brüssel, Helsinki, Haifa, Bogotá, Kapstadt, Perth, Los Angeles, London, Lyon, Seoul, in Stockholm, in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka, in der mexikanischen Metropole Guadalajara, in Manila, Pittsburgh, Warschau, in Amsterdam, Kuala Lumpur, Sydney, Belfast und zuletzt in Dublin. Im vergangenen Mai erschien mit der "Gay Iceland Trilogy" eine coronabedingte Sonderausgabe. (cw)

Galerie:
Best of Elska São Paulo (16 Bilder)


-w-

15. Juni 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen